Hast du Kastanienmehl zu Hause? Verwenden Sie es so

Vom Wald auf den Tisch, die Kastanien Sie erreichen ihren Höhepunkt während der Herbstsaison, außer um ihre Präsenz mit der Ankunft der ersten kalten Gerichte in Kombination mit Suppen, Hauptgerichten oder einfach Braten fortzusetzen. es ist glutenfrei, leicht süßlich und wirkt gut als Verdickungsmittel Aus dieser Frucht – ein starkes Heilmittel gegen saisonale Beschwerden – wird durch einen Herstellungsprozess, bei dem zuerst getrocknet und dann gemahlen wird, die sehr geschätzte Frucht gewonnen Kastanienmehl. Die unmittelbare Assoziation, die mir in den Sinn kommt, ist die von Castagnaccio, einem traditionellen toskanischen Dessert. Allerdings ist die zahlreiche Eigenschaften – nicht nur ernährungsphysiologisch, sondern auch organoleptisch – von Kastanienmehl erfordern eine eingehende Beschäftigung mit diesem Thema. Die Tatsache, dass es glutenfrei ist, einen besonders süßen Geschmack hat und eine wichtige Verdickungsfunktion hat, macht deutlich, dass es sich um ein Lebensmittel mit außergewöhnlichem Potenzial handelt. Lass erstmal sehen Was sind alle Möglichkeiten, Kastanienmehl zu verwenden sowohl bei der Zubereitung von herzhaften als auch von süßen Rezepten.

Frische Nudeln und Gnocchi. Dass Kastanien eine wesentliche Rolle bei der Zubereitung von Saucen und Gewürzen spielen, ist eine wohlbekannte Erfahrung für die gefräßigsten Gaumen. Dass sich mit dem Mehl aber der Teig frischer Nudeln und Gnocchi zubereiten lässt, ist den meisten entgangen. Die besonders zähe Konsistenz dieser Mehlsorte in Verbindung mit ihrer hohen Saugfähigkeit raten uns, sie immer zusammen mit einer Portion Weichweizenmehl oder Hartweizengrieß zu verwenden. Die Dosen, die Sie einhalten müssen, müssen diesem Verhältnis entsprechen: 1 kg Mehl muss aus etwa 600 g Kastanien und 400 g Hart- oder Weichweizen bestehen. Fügen Sie zum Schluss drei oder vier Eier hinzu, je nachdem, ob Sie ein mehr oder weniger dickes Format erhalten möchten. Was die Gnocchi betrifft, ist die Rede teilweise dieselbe: Fügen Sie das Kastanienmehl in der gleichen Menge wie die des Weizens hinzu und fügen Sie die gekochten und zerdrückten Kartoffeln hinzu. Bedenken Sie, dass Sie für einen perfekt homogenen Teig etwa 200 g Mehl für 800 g Kartoffeln wiegen müssen. Um die Verarbeitung der Zutaten zu erleichtern, können Sie zusätzlich ein Ei hinzufügen.

Samtig und Suppen. Für eine proteinreiche und sättigende Suppe ist Kastanienmehl die beste Wahl. Neben dem leicht süßlichen Geschmack erhalten Sie eine extrem weiche und zarte Textur. Denken Sie daran, dass Kastanienmehl eine wichtige Verdickungsrolle spielt, die bei der Zubereitung von Suppen und Samt nicht vernachlässigt werden darf. Bei letzterem besteht der Trick, um eine homogene Mischung zu erhalten, darin, dem Kastanienmehl streng kaltes Wasser hinzuzufügen und mit einer bestimmten Geschwindigkeit zu mischen, um die Bildung von Klumpen zu vermeiden. Für 200 g Mehl etwa doppelt so viel Wasser verwenden. Für Suppen muss die Zugabe von Kastanienmehl allerdings später erfolgen: Wenn Sie eine zu wässrige Konsistenz bemerken, fügen Sie einfach 2 oder 3 Esslöffel hinzu, um die Situation wieder auszugleichen.

Brot. Die duftenden Brotlaibe mit rustikaler Optik, goldener Farbe und alveolärer Krume entstehen nicht nur durch die Verwendung von steingemahlenen Mehlen oder durch eine gekonnte Mischung aus Getreide und Vollkornsorten. Kastanienmehl stellt eine ebenso gültige und, wenn man so will, etwas originelle Alternative zu herkömmlichen Teigen dar. Wie bei frischen Nudeln ist auch in diesem Fall ein angemessenes Verhältnis zwischen zwei verschiedenen Mehlsorten erforderlich: Um Fehler zu vermeiden, können Sie eine gleiche Dosis Kastanien- und Hartweizenmehl hinzufügen. Was die Wassermenge betrifft, ist es besser, nach Augenmaß zu gehen, es nach und nach zu gießen und mit den Händen zu kneten, bis Sie einen glatten und homogenen Teig erhalten. Vergessen Sie natürlich nicht, die in einigen Esslöffeln warmem Wasser aufgelöste Bierhefe hinzuzufügen: Bedenken Sie, dass Ihr Brot während des Backens weicher und duftender bleibt, je länger die Gehzeit ist.

Pfannkuchen und Pfannkuchen. Das Fehlen von Gluten macht Kastanienmehl zur bevorzugten Alternative für Zöliakiekranke, insbesondere wenn die Rezeptur keine Zugabe von anderen Sorten auf Basis von Weizen oder Weizengrieß erfordert. Das ist bei Pancakes und Palatschinken – perfekt zum Brunch oder Frühstück – der Fall, die nur einen mittelfesten Teig aus Mehl, Milch und Eiern brauchen. Die einzige Sorgfalt, die zu beachten ist, besteht darin, das richtige Verhältnis zwischen den trockenen und flüssigen Zutaten zu überprüfen, um eine nicht zu flüssige Konsistenz zu erhalten: Beginnen Sie mit einer gleichen Dosis Kastanienmehl und Milch, mischen Sie mit einem Schneebesen und passen Sie sie gegebenenfalls an Mischung, um es homogen zu machen.

Süße Teige. Das Hinzufügen von Kastanienmehl zur Mischung von Kuchen oder Torten ist nicht nur eine Gewohnheit von Experimentierfreudigen, sondern hat eine grundlegende Funktion, nämlich das Endergebnis viel weicher zu machen. Die Besonderheit des Kastanienmehls besteht nämlich darin, dass es die Feuchtigkeit der flüssigen Zutaten weitgehend behält (deshalb ist es ratsam, die Zugabe von Wasser oder Milch nicht zu überschreiten). Verwenden Sie etwa 2 Esslöffel Kastanienmehl pro 250 g Mehl, das Sie für den Teig ausgewählt haben, und versuchen Sie sich an der Zubereitung von Muffins, Pflaumenkuchen und Donuts. In dieser Art von Süßigkeiten wird Kastanienmehl sein Bestes geben.

Cremes und Mousses. Um auf die Verdickungsfunktion von Kastanienmehl zurückzukommen, können wir die Bedeutung seiner Rolle bei der Zubereitung von Cremes und Mousses nicht übersehen. In diesem Fall können Sie auf andere Mehlsorten verzichten: Mischen Sie einfach 8 Esslöffel Kastanienmehl mit 4 Eigelb, 4 Esslöffel Zucker und 4 Gläser Vollmilch, um eine perfekte Creme zu erhalten, mit der Sie Biskuitkuchen und Torten füllen können. Was die Mousse betrifft, besteht der einzige Unterschied jedoch in der höheren Zuckerdosis, die dazu beiträgt, die Konsistenz während der Kühlzeit im Kühlschrank zu verdicken.

Leave a Reply