6 Tricks für einen perfekten Kastanienkuchen

Und die süßer Herbst von Erwachsenen mit dieser Farbe, die an Schokolade erinnert, aber tatsächlich einen leicht bitteren und scharfen Geschmack offenbart. Das castagnaccio Es ist ein RezeptWenige Zutaten sind nicht von dem Risiko befreit, alles zu ruinieren das einfach geboren wird, arm an Zutaten – nur Kastanienmehl, Zucker, Trockenfrüchte, Öl, Wasser und Rosmarin – und absolut frei von Eiern, Butter und Hefe. Perfekt also für Veganer und Zöliakie, aber nicht nur: Der Castagnaccio ist für all jene Gaumen, die die rustikalen und unverfälschten Aromen schätzen, die Energie und Substanz übertragen. Die wenigen Zutaten könnten jedoch in Wirklichkeit eine allgemeine Einfachheit der Umsetzung verraten das Endergebnis, das wir so sehr schätzen, ist überhaupt nicht offensichtlich. Die unverwechselbare Textur – weich im Inneren und knusprig an der Oberfläche – sowie die perfekte Geschmacksbalance an der Grenze zwischen süß und salzig erhält man nur durch Beobachtung einige kleine Tricks die Sie, einmal erlernt, zu den unbestrittenen Zauberern des perfekten Castagnaccio machen werden. Hier sind sie.

Vorsicht bei getrockneten Früchten. Castagnaccio besteht aus wenigen Zutaten, weshalb es notwendig ist, Qualität zu wählen und sie mit einigen kleinen Vorsichtsmaßnahmen zu verwenden. Getrocknete Früchte verleihen dem Castagnaccio Geschmack und merkwürdige Texturnoten, daher verdient es eine separate Diskussion. In Betracht ziehen etwa 40 g für jede Sorte – Rosinen, Pinienkerne und Walnüsse – Reservieren einer anderen Art der Verarbeitung für jeden. L’Rosinen Es wird in streng nicht kaltem, sondern lauwarmem Wasser etwa zehn Minuten lang eingeweicht, sehr gut ausgedrückt und nur zur Hälfte in den Teig gegeben. DAS Pinienkerne Stattdessen werden sie auf dem Feuer geröstet, bis sie anfangen zu färben, während die Nüsse – nur am Ende hinzufügen – Sie können sie natürlich halten und versuchen, die Kerne intakt zu halten.

Wasser und Mehl: Achten Sie auf die richtigen Proportionen. Der Teig basiert auf Kastanienmehl erfordert etwas mehr Aufmerksamkeit auf das exakt einzuhaltende Verhältnis in Bezug auf die Zugabe von Wasser und anderen Zutaten. Die hohe Saugfähigkeit dieser Mehlsorte erfordert, dass die Wassermenge im Vergleich zur Gesamtmenge immer verdoppelt werden muss. Unabhängig davon, welches Rezept Sie befolgen, behalten Sie immer diesen Anteil im Hinterkopf: doppelte Dosis Wasser im Vergleich zu Mehl. Wenn Sie feststellen, dass der Teig zu flüssig bleibt, können Sie natürlich von Zeit zu Zeit 50 ml Wasser hinzufügen, bis er die perfekte Konsistenz erreicht hat.

Eine weiche Textur wie Samt. Es ist weder übertrieben noch ein Übermaß an Skrupel: Der fertige Castagnaccio-Teig muss perfekt weich und samtig sein und wie ein Band fallen, wenn er in die Pfanne gegossen wird. Um zu gelingen, müssen Sie zuerst das Mehl sorgfältig sieben und es mit dem Wasser vermischen und es nach und nach mit Hilfe eines Schneebesens und mit sanften und kontinuierlichen Bewegungen zugeben. Beseitigen Sie alle Klumpen, die Ihnen in den Weg kommen: In diesem Fall verschlechtert das Kochen nur das Endergebnis.

Öl und Rosmarin vor dem Backen. Damit der Teig auch während des Backens weich bleibt Es ist wichtig, eine niedrige Pfanne einzufetten – vorzugsweise aus Kupferblech – mit einem Spritzer Olivenöl extra vergine: Auf diese Weise verhindern Sie, dass der Castagnaccio während des Garens an den Rändern und am Boden der Pfanne haften bleibt. Gießen Sie die Mischung sehr vorsichtig bis zu einem Zentimeter vom Rand und vervollständigen Sie die Oberfläche, indem Sie sie verteilen ein paar Zweige frischer Rosmarin und einen großzügigen Löffel Öl, um den Teig weiter zu erweichen.

Kochen ja, aber nicht zu viel. Um den perfekten Teig, den Sie erhalten haben, nicht zu ruinieren, müssen Sie während der Kochphase sehr sorgfältig vorgehen. Vorheizen Ofen bei 180 ° C im statischen Modus und etwa 20 Minuten backen Überprüfen Sie häufig, ohne den Ofen jemals zu öffnen. Denken Sie daran, dass der Castagnaccio ein ziemlich niedriger Kuchen ohne Hefe ist, der innen auf jeden Fall sehr weich und feucht sein muss: Die Gefahr, dass er anbrennt, ist gleich um die Ecke. Wann werden Sie anfangen zu bemerken die ersten Risse auf der Oberfläche Das bedeutet, dass Ihr Castagnaccio zum Backen bereit ist. Machen Sie jedoch die Probe mit dem Zahnstocher, um zu vermeiden, dass das Innere noch zu flüssig ist. In diesem Fall können Sie einige Minuten weitergaren, indem Sie die Oberfläche mit einer Aluminiumschicht abdecken, damit sie nicht zu stark austrocknet.

Vor dem Servieren abkühlen. Nehmen Sie Ihren Castagnaccio ma aus dem Ofen nicht gleich servieren. Lassen Sie es mindestens eine Stunde bei Raumtemperatur abkühlen, um Aromen und Textur zu stabilisieren. Noch besser wäre es, es am nächsten Tag zu servieren zu dem der Vorbereitung. Sobald es kalt ist, ist es auch einfacher, es zu schneiden – in Scheiben oder kleine Quadrate – und es mit einem guten Glas Rotwein zu begleiten.

Leave a Reply