Hafermilch: Eigenschaften, Vorteile und Rezepte

Das pflanzliche Alternativen zu Kuhmilch erobern immer mehr Menschen: ein großes Heer von Proselyten, zu dem nicht mehr nur Menschen gehören, die an Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden oder einen hohen Cholesterinspiegel haben, sondern auch Menschen, die eine Diät einhalten, sich mit dem Profil der Gesundheitsbewussten identifizieren und solche, die es tun , einfacher gesagt, liebe bestimmte Geschmacksrichtungen. Seit einiger Zeit ist die Avenas Milch. Haben Sie noch nie davon gehört, oder haben Sie es zufällig gesehen und es schien ein nicht überzeugender Vorschlag zu sein? Falsch. Wir werden Ihre Meinung ändern.

Was ist hafermilch

Dieses pflanzliche Getränk wird erhalten, indem der Hafer einige Stunden eingeweicht wird, damit er weich wird und seinen Geschmack und seine Inhaltsstoffe an das Wasser abgibt, die Mischung gemischt und schließlich gesiebt wird, um ein homogenes Produkt ohne Klumpen zu erhalten. Hafermilch ist zart, natürlich süß, daher ist es nicht notwendig, Zucker hinzuzufügen. Hafer hat natürlich einen besonderen Geschmack, vielleicht magst du ihn überhaupt nicht. Aber es lohnt sich, die verwandte Milch zu probieren, die von der Milch es hat eigentlich sehr wenig.

Vorteilhafte Eigenschaften

Hafermilch enthält Substanzen Antioxidantien – die der Zellalterung entgegenwirken – z viele Fasern, daher trägt es zur Regulierung der Darmpassage bei; hilft den Cholesterinspiegel unter Kontrolle halten und Triglyceride, daher ist es auch ein Verbündeter bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. IST für Diabetiker geeignetfür diejenigen, die Blutzuckerspiegel enthalten müssen, und ist reich an B-Vitamine, wesentlich für ein optimales Funktionieren des Nervensystems. Es besitzt krebsbekämpfende Eigenschaften und ist a natürliches Beruhigungsmittel; in stressigen Zeiten kann es daher sehr nützlich sein. Wie andere pflanzliche Getränke, zum Beispiel Sojamilch, ist es wenig Kalorien.

Lesen Sie auch:   Wie man ein Sandwich nach Joe Bastianich macht

Denn sie gilt als Erbe der Mandelmilch

Viele glauben, dass Hafermilch der perfekte Erbe der Mandelmilch ist. Die Gründe? Zunächst einmal hat seine Produktion a geringere Umweltbelastung: Mandeln benötigen enorme Mengen an Wasser, während Hafer in der Regel als Wintergetreide angebaut wird und der Regen fast völlig ausreicht. Hafermilch hat grundsätzlich die gleichen vorteilhaften Eigenschaften von Mandelmilch, aber die Das Allergierisiko ist deutlich geringer. Schließlich enthält Mandelmilch, wie wir wissen, in den meisten Fällen hohe Mengen an zugesetztem Zucker, Hafermilch nicht: Daher gibt es in Bezug auf die Kalorienaufnahme überhaupt keine Konkurrenz.

Wie Hafermilch konsumiert wird

Hafermilch eignet sich aufgrund ihrer Vorteile für den Körper hervorragend als Start in den Tag und als Snack. Es gibt diejenigen, die es lieben, ihn so ohne weiteres zu trinken, und diejenigen, die ihn lieber mit Obst oder Müsli anreichern oder ihn mit frischem Brot oder einer Süßigkeit begleiten: In dieser Hinsicht gibt es keine falschen Partnerschaften. Probieren Sie es mit der Kakao, Du wirst es nicht bereuen. Oder aromatisieren Sie es mit etwas Vanille. Und verwenden Sie es anstelle von Kuhmilch auch für die Zubereitung von schüttelt Und Milchshake.

Leave a Reply