Sind Slow Cooker gesund – ja oder nein?

Schongarer bieten viele Vorteile, einschließlich ihrer Benutzerfreundlichkeit und des automatischen Kochens. Mit einem Schongarer müssen Sie nur alle Ihre Zutaten kombinieren und Ihre Mahlzeit kochen lassen, während Sie weg sind. Aber trotz aller Vorteile, die Slow Cooker bieten, sind diese handlichen Kochgeräte gesund?

Schongarer sind gesund, da sie bei der Zubereitung von Speisen auf geringe Hitze angewiesen sind, was im Gegensatz zu anderen Kochstilen die Wahrscheinlichkeit einer Nährstoffzerstörung verringert. Crockpots sind auch gesund, da die meisten Slow Cooker-Rezepte stark auf die Verwendung natürlicher Zutaten und Brühen angewiesen sind.

Möchten Sie mehr über Slow Cooker und ihre verschiedenen gesundheitlichen Vorteile erfahren? Lesen Sie weiter, während wir einige der Gründe besprechen, warum Slow Cooker gesunde, unverzichtbare Kochgeräte sind.

Haftungsausschluss: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Einkäufen auf meiner Website. Wenn Sie über Links von dieser Website einen Kauf tätigen, erhalte ich möglicherweise einen kleinen Anteil des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen.

Slow Cooker-Rezepte basieren hauptsächlich auf natürlichen Zutaten

Im Gegensatz zum Frittieren, Braten und anderen hitzeintensiven Kochtechniken, die Aromen und Zusatzstoffe erfordern, ist das Kochen mit einem Slow Cooker hauptsächlich von natürlichen Zutaten abhängig. Gemüse, Kartoffeln und gemahlene Gewürze sind einige der Zutaten, die verwendet werden, um Geschmack zu verleihen langsamer Kocher Lebensmittel.

Daher verbessert der regelmäßige Verzehr von Lebensmitteln aus Crockpots nicht nur Ihre Gesundheit, sondern begrenzt auch die Aufnahme potenziell schädlicher Inhaltsstoffe. Natürlich können einige Crockpot-Rezepte auch ungesunde Zutaten erfordern, aber das ist nicht üblich, wodurch die Wahrscheinlichkeit von ernährungsbedingten Komplikationen verringert wird.

Da Slow Cooker auch zur Zubereitung von zähem Fleisch verwendet werden, sind eine langsame Garzeit und zusätzliche Feuchtigkeit (wegen Kondensation) lässt das Fleisch zart, ohne dass Fett oder Zartmacher hinzugefügt werden müssen, was es Ihnen ermöglicht, Lebensmittel mit reduziertem Fett- und Kaloriengehalt zu konsumieren.

Es ist unwahrscheinlich, dass niedrige Temperaturen Nährstoffe zerstören

Schongarer sind großartig darin, den Nährwert eines Rezepts zu erhalten aufgrund der Verwendung von geringer Hitze. Die meisten Kochgeräte sind für die Zubereitung von Speisen auf hohe Hitze angewiesen, was in den meisten Fällen zur Zerstörung wichtiger Nährstoffe führt. Aber langsame Kocher Bereiten Sie Mahlzeiten für längere Zeit, aber mit relativ geringer Hitze zu.

Mit einem Schongarer nehmen Sie wahrscheinlich die richtige Menge an Nährstoffen pro Portion zu sich, was die Wahrscheinlichkeit ernährungsbedingter Krankheiten verringert. Obwohl einige Nährstoffe immer noch zerstört werden können, werden die Nährstoffe durch die geringe Hitze nicht auf die gleiche Weise zerstört, wie es beim Dämpfen, Braten und Kochen der Fall wäre.

Schongarer helfen, den Konsum ungesunder Lebensmittel zu reduzieren

Slow Cooker sind praktisch, wenn Sie große Mengen an Speisen zubereiten, entweder um Gäste zu servieren oder um sie für zukünftige Portionen aufzubewahren. In den meisten Fällen greifen Menschen zu Müll, wenn sie nicht die Zeit oder die Energie haben, zu Hause gesunde Mahlzeiten zuzubereiten. Aber da Sie mit einem Slow Cooker Mahlzeiten in großen Mengen zubereiten können, müssen Sie Ihre gefrorenen oder gekühlten Lebensmittel nur erhitzen und nach Bedarf verzehren.

Die gelegentliche Zubereitung von Mahlzeiten mit Slow Cookern verringert das Risiko, aufgrund von Zeitbeschränkungen und Müdigkeit Fastfood zu essen.

Darüber hinaus können Sie mit Slow Cookern Ihrem normalen Leben nachgehen, während Sie eine Mahlzeit zubereiten, was einen großen Beitrag zur Verbesserung Ihrer Gesundheit leisten kann, zumal Sie keine Zeit mit Kochen verbringen müssen. Stattdessen wartet Ihr warmes Essen darauf, serviert zu werden, sobald Sie wieder zu Hause sind.

Die Verwendung von Slow Cookern wurde ebenfalls zugeschrieben reduzierter Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln, was zu weniger Fett, Kalorien und Natrium in Ihrer Ernährung führt. Mahlzeiten, die Sie in den Tiefkühl- oder Kartonabteilungen Ihres örtlichen Ladens gekauft hätten, können Sie dank Ihres Schongarers zu Hause zubereiten.

Mit einem Schongarer können Sie verschiedene Rezepte für Aufläufe, Suppen, gebackene Desserts und Braten zubereiten und so den Bedarf an verarbeiteten und potenziell ungesunden Lebensmitteln aus dem Laden reduzieren.

Schongarer fördern die Lebensmittelsicherheit

Bei richtiger Anwendung langsame Kocher bereitet gesunde, nicht kontaminierte Speisen zu. Bei anderen Kochmethoden werden oft Zutaten hinzugefügt, wenn das Essen halb oder fast gar ist. Einige der Inhaltsstoffe könnten zum Zeitpunkt der Zugabe durch schädliche Bakterien verunreinigt worden sein.

Da bei Slow Cookern jedoch alle Zutaten zum Zeitpunkt des Garens im Inneren platziert werden müssen, ist alles gut gekocht und zubereitet, wenn das Essen fertig ist.

Obwohl Slow Cooker mit Deckeln ausgestattet sind, die die Lebensmittel zusätzlich schützen, müssen Sie dennoch zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen, indem Sie die Zutaten kühlen und hinzufügen, wenn der Herd fertig ist.

Langsames Garen reduziert die Exposition gegenüber Advanced Glycation End Products (AGEs)

Advanced Glycation End Products (AGEs) sind Toxine, die produziert und absorbiert werden, wenn Sie gebratenes, gebratenes oder gegrilltes Fleisch und andere tierische Produkte verzehren, die bei hohen Temperaturen zubereitet werden. Während AGEs dafür bekannt sind, dass sie Nahrungsmitteln Geschmack verleihen, haben neuere Studien sie mit Insulinresistenz, Entzündungen, Alzheimer, Diabetes und Nierenerkrankungen in Verbindung gebracht.

Die Verwendung eines Schongarers ermöglicht es Ihnen und Ihren Familienmitgliedern, die Gesamtaufnahme von AGEs zu reduzieren. Die Zubereitung von Lebensmitteln bei niedriger Hitze stellt sicher, dass sie ihren Wassergehalt beibehalten, was bedeutet, dass Lebensmittel, die mit Slow Cookern zubereitet werden, wenig bis gar keine Mengen der potenziell schädlichen AGEs enthalten.

Wichtige Tipps, die Sie bei der Verwendung von Schongarern beachten sollten

Bevor Sie Ihren Schongarer verwenden, sollten Sie einige Dinge beachten, die Ihnen beim Kochen mehr Erfolg bescheren.

Bereiten Sie sich auf Ihre Mahlzeiten vor

Unter den vielen Vorteile von Slowcookern ist die Fähigkeit, Mahlzeiten zuzubereiten, während Sie sich anderen Aufgaben widmen. Lassen Sie den Schongarer für sich arbeiten, indem Sie alles, was Sie brauchen, lange vor der eigentlichen Garzeit zubereiten. Die Zubereitung über Nacht wird sehr bevorzugt, besonders wenn es um Zutaten wie Bohnen geht, die vor dem Kochen richtig eingeweicht werden müssen.

Vermeiden Sie es, gefrorene Zutaten in Ihren Schongarer zu legen

Obwohl Slow Cooker dafür bekannt sind, gut gekochte und sicher zu verzehrende Lebensmittel zu produzieren, können Sie am Ende eine Lebensmittelvergiftung erleiden, wenn Sie gefrorenes Fleisch und Zutaten hineinlegen.

Denken Sie daran, dass Slow Cooker zum Zubereiten von Mahlzeiten eine geringe Hitze verwenden, was bedeutet, dass sich Ihre Garzeit erheblich verlängert, wenn Sie Lebensmittel, die geschmolzen werden müssen, in den Topf geben.

Da Slow Cooker niedrige Hitze verwenden längere Zeiträume zum Garen von Speisen erreichen die Innentemperaturen möglicherweise nicht das erforderliche Minimum, um schädliche Bakterien abzutöten. Daher ist es bei der Zubereitung von Fleisch oder gefrorenen Zutaten am besten, sie aufzutauen, bevor sie in den Topf gegeben werden, sobald sie Raumtemperatur erreicht haben.

Reduzieren Sie die Flüssigkeit, um flüssiges Geschirr zu vermeiden

Da Slow Cooker mit dicht schließenden Deckeln geliefert werden, tritt bei der Zubereitung von Mahlzeiten mit diesen Geräten keine Verdunstung auf. Reduzieren Sie daher bei einem Standardrezept den Flüssigkeitsanteil um bis zu einem Drittel, damit die Speisen nicht zu suppig werden.

Vermeiden Sie es, Ihren Schongarer bis zum Rand zu füllen

Lassen Sie etwas Spielraum beim Kochen mit langsame Kocher, damit das Essen nicht oben herausläuft. Das Überfüllen von Topftöpfen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass zu wenig gekochte Speisen verzehrt werden, und wird im Allgemeinen nicht empfohlen. Füllen Sie stattdessen ¾ des Topfes mit Ihren Zutaten und lassen Sie zusätzlichen Platz für den heißen Dampf, um die Speisen aufzuwärmen und normal zu kondensieren.

Entfernen Sie den Deckel nicht

Obwohl es für manche Menschen schwierig sein kann, den Deckel nicht zu entfernen, wird dringend empfohlen, ihn während des gesamten Garvorgangs darauf zu lassen. Beim Anheben des Deckels entweicht etwas Wärme in Form von Dampf, was bedeutet, dass Sie die Garzeit möglicherweise verlängern müssen. Wenn Sie den Deckel abnehmen müssen, tun Sie dies gegen Ende des Garvorgangs, sagen wir in den letzten zwanzig bis dreißig Minuten.

Abschließende Gedanken – Sind Slow Cooker gesund?

Wie wir im gesamten Artikel festgestellt haben, sind Slow Cooker gesund und ideal für Menschen, die gesunde Rezepte zubereiten möchten. Slow Cooker bewahren nicht nur die meisten Nährstoffe, sondern reduzieren auch den Bedarf an Fast Food, da Ihr Essen fertig ist, wenn Sie nach Hause kommen.

Die meisten Slow Cooker-Rezepte basieren stark auf natürlichen Zutaten wie Gemüse, die die allgemeine Gesundheit fördern. Aber um das Beste aus Slow Cookern zu machen, ist es wichtig Bereiten Sie die Zutaten rechtzeitig vor und stellen Sie sicher, dass sie Raumtemperatur haben, wenn sie in den Slow Cooker gestellt werden.

Eintopf-Kochsteine

Danke für die Videomusik – Ben Sound

Leave a Reply