Wie viele Kalorien hat Miller High Life? (Erklärt) –

Da Biertrinker immer gesundheitsbewusster werden, möchten wir besser verstehen, was in unserem Bier enthalten ist. Das heißt, wir wollen nicht nur auf die Inhaltsstoffe achten, sondern auch auf die Menge an Kalorien und Kohlenhydraten, die es enthält. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, finden Sie hier alles, was Sie über Miller High Life und seine Kalorien wissen müssen. Hier ist die kurze Antwort;

Pro 12 fl. oz. Unzen (355 ml) Miller Lite hat 141 Kalorien und 13 Gramm Kohlenhydrate. Pro 16 fl. oz. Eine Dose (472 ml) enthält 188 Kalorien und 17 Gramm Kohlenhydrate. Dies ist eine sehr ähnliche Kalorien- und Kohlenhydratzahl wie seine Gegenstücke.

Es gibt jedoch noch viel mehr über dieses Bier zu wissen. Lesen Sie weiter, um mehr über die Kalorien und Zutaten dieses Bieres zu erfahren. Wir vergleichen Miller High Life auch mit anderen Bieren, sodass Sie alle Informationen haben, die Sie benötigen, um die beste Wahl für Sie zu treffen.

Wie viele Kalorien hat Miller High Life (4,6 % ABV)?

Miller High Life hat 141 Kalorien pro 12 fl. oz. oz (355 ml). Diese besteht aus 13 Gramm Kohlenhydraten, weniger als 1 Gramm Protein und 0 Gramm Fett. Für die 16 fl. Unzen Dosen (472 ml oder ein US-Pint) entsprechen 188 Kalorien, 17 Gramm Kohlenhydraten und weniger als 1 Gramm Protein.

Lesen Sie auch:   Kann Bud Light betrunken machen? (5 analysierte Biere) –

Dieses Bier wird aus Wasser, Gerstenmalz, Maissirup, Hefe und Hopfenextrakt hergestellt. Für den Hopfen verwendet Miller High Life eine Mischung aus Galena und Saaz, die dem Bier einen stärkeren Hopfengeschmack verleiht. Sie verwandeln diesen Hopfen in Hopfenextrakt, was mehrere Vorteile hat. Wir werden diese weiter unten in diesem Beitrag erklären.

Wenn Sie mehr über diese Zutaten erfahren möchten und warum sie ausgewählt wurden, lesen Sie weiter.

Wie viele Kalorien hat Miller High Life im Vergleich zu anderen Lagerbieren?

Nachdem wir nun den Kaloriengehalt von Miller High Life kennen, vergleichen wir ihn mit anderen Lagerbieren.

Wir werfen einen Blick auf einige seiner Gegenstücke mit einem ähnlichen Alkoholgehalt (4,6 % – 5 %).

Wir können deutlich erkennen, dass es kein Bier gibt, das kalorientechnisch deutlich höher oder niedriger ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Bier mit einem ähnlichen Geschmack wie Miller High Life, aber weniger Kalorien sind, empfehlen wir Ihnen, Miller Lite auszuprobieren. Gleiche Marke, weniger Kalorien.

BierKalorien (12 fl. oz)Miller High Life141Heineken Original142Budweiser145Stella Artois140Becks146

Wenn wir uns auch die Menge an Kohlenhydraten ansehen, stellen wir erneut fest, dass Miller High Life genau in der Mitte liegt. Auch hier gilt: Wenn Sie auf der Suche nach einem Bier mit weniger Kohlenhydraten sind, empfehlen wir Ihnen stattdessen einen Blick auf Light-Biere.

BierKohlenhydrate (12 fl. oz)Miller High Life13 GrammHeineken Original12 GrammBudweiser11 GrammStella Artois17 GrammBecks11 Gramm

Lesen Sie auch:   Welche Biersorte ist Coors Light genau? (Detaillierte Erklärung) –

Miller High Life-Zutaten

Miller High Life besteht aus 5 Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Maissirup, Hefe und Hopfenextrakt. Die meisten davon klingen für Sie wahrscheinlich so ungewohnt. Wasser, Gerste und Hefe sind ein Standard beim Brauen jedes Bieres. Es könnte Sie jedoch interessieren, warum Miller High Life Maissirup und Hopfenextrakt anstelle von normalem Hopfen enthält. Im Folgenden erklären wir Ihnen alles.

Beginnen wir mit Hopfenextrakt. Es überrascht vielleicht, dass Hopfenextrakt immer noch ein reines Naturprodukt ohne künstliche Zusatzstoffe ist. Dabei werden lediglich die Öle und Aromen von den unnötigen Pflanzenteilen getrennt, sodass ein klebriges Harz zurückbleibt. Dieses Harz ist eigentlich nur eine konzentrierte Form von Hopfen, die sich perfekt zum Bierbrauen eignet.

Es gibt mehrere Gründe, warum sich eine Brauerei für die Verwendung von Hopfenextrakt anstelle von Standardhopfen entscheiden könnte. In erster Linie bietet es ein anderes Geschmacksprofil. Der Geschmack von Hopfenextrakt wird oft als „saubere Bitterkeit“ beschrieben, die mit normalem Hopfen nicht nachgebildet werden kann. Darüber hinaus ist der Extrakt viel konsistenter als herkömmlicher Hopfen, der im Geschmack variiert. So ist der Geschmack immer derselbe, egal wann und wo Sie Miller High Life kaufen.

Ein weiterer zusätzlicher Vorteil ist die längere Haltbarkeit des Hopfenextrakts und die Tatsache, dass dabei weniger Bier verloren geht. Denn weniger Pflanzen, die das Bier aufnehmen, bedeuten, dass bei der Filtration weniger Verluste entstehen.

Interessanterweise verwendet Miller High Life eine spezielle Hopfensorte, die es ermöglicht, dieses Bier in Klarglas zu verkaufen, was bei der Vermarktung hilfreich ist. Schließlich sind sie die einzige Biermarke, die dies tut. Normalerweise würden die UV-Strahlen der Sonne den Geschmack dieses Bieres schimmeln lassen, was nicht ideal ist.

Lesen Sie auch:   Der wahre Unterschied zwischen Lager und Stout (+Beispiele) –

Aus diesem Grund wird das meiste Bier in Braunglas verkauft; Es schützt den Hopfen am besten. Miller High Life verwendet jedoch eine lichtstabile Hopfensorte, die ihren Geschmack auch nach Sonneneinstrahlung nicht verändert.

Dann wenden wir uns dem Elefanten im Raum zu. Maissirup. Dies kann in Ihrer Zutatenliste beängstigend sein, insbesondere wenn Sie versuchen, weniger Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Dies ist jedoch nicht unbedingt etwas, vor dem Sie vorsichtig sein sollten, es sei denn, Sie leiden an einer Maisallergie. Hier ist der Grund.

Viele verschiedene Marken fügen vor der Gärung irgendeine Form von Zucker hinzu, um dem Bier einen intensiveren Geschmack zu verleihen und die Gärung zu unterstützen.

Dies gilt insbesondere für helle Lagerbiere wie Miller Lite, Bud Light und Coors Light, da sie weniger Hopfen und Gerste verwenden. Dies führt zu einem Bier mit einem weniger intensiven Geschmack, aber auch mit weniger natürlichem Zucker. Bier benötigt natürlichen Zucker, damit dieser während des Gärungsprozesses von der Hefe in Alkohol umgewandelt werden kann.

Obwohl Miller High Life kein leichtes Lagerbier ist, wird für einen intensiveren Geschmack dennoch Maissirup hinzugefügt. Bud Light beispielsweise verwendet Reis als Zucker. Glücklicherweise wird der Zucker während der Gärung von der Hefe gefressen, in Alkohol umgewandelt und landet somit nicht im Endprodukt.

Quellen: