Zitronengras in Tee und Essen: Ist es sicher für die Schwangerschaft?

Für manche ist Zitronengras vielleicht nicht das bekannteste Aroma, aber es wird in mehr Arten von Lebensmitteln verwendet, als Sie vielleicht zunächst denken. Wie bei allen Kräutern ist es wichtig, die Sicherheit zu überprüfen, bevor Sie Zitronengras regelmäßig konsumieren.

Lassen Sie sich nicht vom süßen, zitronigen Geruch und Geschmack von Zitronengras täuschen – dieses Kraut führt nachweislich zu Geburtsfehlern, einschließlich der Beeinträchtigung der Entwicklung der Augen des Babys. Vermeiden Sie Zitronengras während der Schwangerschaft und entscheiden Sie sich für Zitrone, Limette oder andere Zitrusfrüchte, um ohne Risiko einen ähnlichen Geschmack zu erhalten.

Das Wissen, dass Zitronengras während der Schwangerschaft nicht sicher ist, bedeutet dies, auf alle Zitronengrasprodukte zu verzichten, oder sind kleine Mengen in Ordnung? Ich werde aufschlüsseln, auf welche Produkte Sie achten sollten, wie viel zu viel ist und Alternativen für das Kraut, damit Sie nicht auf Ihre bevorzugten zitronigen Speisen und Getränke verzichten müssen.

Ist Zitronengras während der Schwangerschaft sicher?

Beliebt in traditionellen und naturheilkundlichen Heilmitteln, gilt Zitronengras als beruhigend und entzündungshemmend. Zitronengras ist als ätherisches Öl sowie in Teemischungen und sogar als Geschmacksverstärker in thailändischen und asiatischen Kochstilen erhältlich und könnte häufiger vorkommen, als Sie denken.

Wie bei so vielen anderen Kräutern gibt es nicht viel Forschung zur Sicherheit von Zitronengras, insbesondere während der sensiblen Zeit der Schwangerschaft.

Was wir wissen, ist, dass Citral, eine der in Zitronengras vorkommenden Verbindungen, die zu seinem charakteristischen süßen Zitronenduft beiträgt, während der Schwangerschaft schädlich sein kann (Quelle: International Journal of Molecular Sciences, Memorial Sloan Kettering).

Lesen Sie auch:   Ist Verstopfung ein Zeichen für eine frühe Schwangerschaft? Wie zu sagen

Forscher fanden kürzlich heraus, dass Citral Geburtsfehler und Probleme beim Metabolismus von Vitamin A verursachen kann (Quelle: International Journal of Molecular Sciences).

Während des Wachstums und der Entwicklung Ihres Babys im Mutterleib spielt Vitamin A eine wesentliche Rolle beim Wachstum der Knochen und inneren Organe des Babys, der Entwicklung seines Immunsystems und der Bildung der Augen und der Augengesundheit des Babys (Quelle: Nährstoffe).

Untersuchungen an Hühnern haben sogar gezeigt, dass die durch Citral verursachten Probleme beim Metabolismus von Vitamin A zu einer abnormalen Entwicklung der Augen des Fötus führen können (Quelle: International Journal of Molecular Sciences).

Denken Sie daran, dass diese Forschung nur an Tieren durchgeführt wurde und daher die Ergebnisse bei Menschen möglicherweise nicht dieselben sind. Aufgrund des Risikos für Geburtsfehler ist es jedoch am besten, Zitronengras in allen Formen während der Schwangerschaft zu vermeiden.

Da es so viele Möglichkeiten gibt, Zitronengras zu essen, zu trinken und zu verwenden, werde ich im Folgenden ausführlicher auf die spezifische Sicherheit von Zitronengras-Tees und -Lebensmitteln eingehen.

Ist Zitronengras-Tee sicher, wenn Sie schwanger sind?

Zitronengras ist eine weit verbreitete Ergänzung zu vielen verschiedenen Teemischungen, wie z. B. Zitronengras-Matcha, beruhigenden Mischungen, Linderung von Kopfschmerzen und sogar Tees, die speziell für Mütter entwickelt wurden.

Während das Trinken einer schönen warmen Tasse Zitronengras-Tee entspannend klingen mag, kann es eine konzentrierte Menge an Citral liefern und sollte daher während der Schwangerschaft am besten vermieden werden.

Lesen Sie auch:   Quinoa während der Schwangerschaft: Ist es gesund oder sicher? Vorteile und mehr

Zitronengrashaltige Tees sind in der Regel auch von Natur aus koffeinfreie Kräutertees, die oft als die beste Option während der Schwangerschaft angesehen werden, um Koffein so weit wie möglich zu eliminieren.

Dies kann dazu führen, dass viele Frauen versehentlich Zitronengrastee trinken, in der Annahme, dass er sicherer ist als beispielsweise koffeinhaltiger Schwarztee. Obwohl er koffeinfrei ist, kann Zitronengras-Tee während der Schwangerschaft nicht getrunken werden.

Während der Schwangerschaft ist Zitronengras-Ingwer-Tee sehr beliebt, besonders bei Frauen, die unter morgendlicher Übelkeit leiden. Obwohl Zitronengras als wohltuendes und beruhigendes Kraut bekannt ist, sind alle positiven Auswirkungen auf die morgendliche Übelkeit wahrscheinlich auf den Ingwer zurückzuführen.

Um die gleiche übelkeitsberuhigende Wirkung ohne die Risiken von Zitronengras zu erzielen, entscheiden Sie sich für einen anderen Kräutertee wie Zitronen-Ingwer, Pfirsich-Ingwer oder ein Minz-Medley.

Zitronengras in asiatischen oder thailändischen Speisen während der Schwangerschaft: Ist das sicher?

Der helle Zitrusgeschmack von Zitronengras passt sehr gut zu thailändischen und asiatischen Kochstilen, und so findet man Zitronengras häufig als Gewürz in verschiedenen Currys, Suppen und Salaten. Einige häufig nachgefragte Beispiele sind:

Thai-Zitronengras-HuhnZitronengras-Kokos-CurryTom Yum Gai (scharfe Zitronengrassuppe)

Obwohl zweifellos köstlich, stellt das Zitronengras in diesen Gerichten ein Risiko für Mutter und Kind dar. Da diese Gerichte so stark auf Zitronengras angewiesen sind und normalerweise größere Mengen des Krauts enthalten, ist es am besten, sich für andere Vorspeisen zu entscheiden, die ohne Zitronengras zubereitet werden.

Leider enthalten Gerichte wie thailändisches Zitronengras-Huhn und Zitronengras-Curry das Zitronengras während des Kochens, und daher ist es oft nicht möglich, Ihr Gericht ohne das Kraut zuzubereiten, wenn Sie in einem Restaurant speisen.

Lesen Sie auch:   Wassermelone in der Schwangerschaft: Vorteile, Sicherheit und Mythen

Wenn Sie Lust auf ein Zitronengrasgericht haben, versuchen Sie, das Gericht zu Hause mit der Schale einer Zitrone oder Limette anstelle des Zitronengrases zuzubereiten.

Ich bin schwanger und habe Zitronengrastee getrunken – muss ich mir Sorgen machen?

Zu hören, dass Zitronengras in der Schwangerschaft zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann, nachdem bereits zitronengrashaltige Lebensmittel oder Getränke verzehrt wurden, ist für viele Frauen sicherlich beunruhigend.

Seien Sie versichert, dass toxische Wirkungen durch den Verzehr von Zitronengras nicht alltäglich sind. Diese negativen Auswirkungen wurden nach konsequentem täglichem Zitronengraskonsum beobachtet, etwas, das der Verzehr von ein paar Tagen thailändischem Essen zum Mitnehmen mit Zitronengrasgewürz nicht bietet.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass diese Studien nur an Tieren durchgeführt wurden und die Wirkungen bei menschlichen Müttern möglicherweise nicht dieselben sind.

Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Sie mehr als nur gelegentlich zitronengrashaltige Speisen oder Getränke zu sich genommen haben, seien Sie offen und besprechen Sie Ihre Bedenken mit Ihrem Arzt.

Aufgrund des Risikos für das Wachstum und die Entwicklung des Babys ist es am sichersten, Zitronengras während der Schwangerschaft zu vermeiden. Es gibt viele Alternativen mit ähnlichem Zitrusgeschmack, und hoffentlich hat Sie dieser Artikel dazu inspiriert, einige der Alternativen auszuprobieren.

Dieser Artikel wurde gemäß unserer redaktionellen Richtlinie geprüft und zur Veröffentlichung freigegeben.