Wie lange sollte Keramik vor dem Brennen trocknen –

Wenn es um das Trocknen von Töpferwaren geht, ist langsam und gleichmäßig immer der beste Weg. Was die wichtige Frage aufwirft, wie lange Keramik vor dem Brennen trocknen sollte? Im Durchschnitt sollte es 1 bis 2 Wochen dauern, bis das Töpfern fertig ist

vollständig trocknen, manchmal länger je nach Bedingungen. Die Trocknungszeiten variieren aufgrund des Klimas, der Größe Ihres Stücks, der Dicke und der von Ihnen gewählten Trocknungstechnik. Wenn Ihre Keramik vor dem Brennen nicht knochentrocken ist, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass sie im Ofen reißt oder sogar zerbricht. Je mehr Sie über den Trocknungsprozess wissen, desto unwahrscheinlicher sind Risse.

Haftungsausschluss für Partner: Wir sind Botschafter oder Partner für viele der Marken, auf die wir auf der Website verweisen. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Woher wissen Sie, wann Ihre Töpferwaren trocken sind?

Wenn Ihre Keramik trocknet, wird die Farbe Ihres Tons heller.
Da Ton zu etwa 20 % aus Wasser besteht, fühlt sich Ihre Keramik auch leichter an, da ein Großteil der Feuchtigkeit verschwunden ist.
Wenn sich der Ton an deiner Wange anfühlt, als wäre er Zimmertemperatur oder sogar ein bisschen kühl, ist er trocken. Wenn Ihre Keramik so kalt ist, als wäre sie im Kühlschrank gewesen, geben Sie ihr mehr Zeit.

Klima ist ein Faktor

Wenn das Klima, in dem Sie leben, feucht ist, wird Ihre Keramik nach einer Woche noch Feuchtigkeit enthalten. Eine zusätzliche Woche oder sogar zwei zu geben, sollte ausreichen.
Wüstenbewohner haben einen Vorteil. Keramik in durchschnittlicher Größe ist in einer Woche knochentrocken, manchmal sogar früher. Trockenes Klima hat auch einen kleinen Nachteil, der Ton kann zu schnell trocknen und reißen. Dabei hilft Zelten.

Die Größe Ihrer Keramik ist wichtig

Wenn Ihre Keramik einen halben Zoll oder mehr dick ist, sollten drei Wochen reichen. Wenn Sie in einem feuchten Klima leben und auf der sicheren Seite lüften möchten, entscheiden Sie sich für vier.
Wenn Sie ein größeres oder komplizierteres Stück wie ein Mädchen auf einem Vogel herstellen, lohnt es sich, sich zusätzliche Zeit zu nehmen, um sicherzustellen, dass Ihre Keramik vollständig trocken ist.

Was ist in Ihrem Ton

Nicht alle Tone sind gleich. Verschiedene Tonarten spielen eine große Rolle dabei, wie lange Töpferwaren vor dem Brennen trocknen sollten. Tone mit hohem Kunststoffgehalt und feineren Partikeln haben einen höheren Wassergehalt, wie Porzellan. Daher brauchen sie länger zum Trocknen und die Schrumpfungsrate wird signifikanter sein.
Je größer die Schrumpfungsrate, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Ton reißt.

Grog in Ton hilft, Risse und Schrumpfung zu reduzieren und trocknet schneller.
Grog ist gemahlener Ton, der bereits gebrannt wurde. Da der Grog bereits gebrannt wurde, nimmt er kein Wasser auf, weshalb Ihre Töpferwaren schneller trocknen können.

Grog gibt es in verschiedenen Größen von grob bis fein.
Wenn Sie Ton mit einem Ton verwenden möchten, sollten Sie wissen, dass Ihr Ton möglicherweise weniger flexibel ist.

Grog funktioniert am besten, wenn Sie große Stücke wie hohe Vasen von Hand bauen, der Ton ist stärker und schrumpft weniger. Grog enthält winzige scharfe Teile und kann Ihre Hände abreiben, wenn Sie es auf das Rad werfen. Schauen Sie sich die Auswahl Ihrer Töpfermasse an – die beste Töpfermasse für Anfänger.

Ungleichmäßige Trocknung

Abhängig von der Tonart kann Ihr Ton während des Trocknungsprozesses zwischen 2 % und 10 % schrumpfen, was die Brennzeit nicht einschließt. Ihre Töpferwaren werden im Brennofen noch mehr schrumpfen.

Die Tone mit dem höchsten Schwindungsvolumen können reißen, wenn sie nicht gleichmäßig getrocknet werden, da sich der trocknende Ton vom feuchten Ton löst und es zu einer Trennung kommen kann. Steingut hat eine höhere Schrumpfungsrate als Steingut.

Hier sind ein paar Möglichkeiten, um bei ungleichmäßigem Trocknen zu helfen.

Cay-Test:

Das Testen Ihres Tons ist aus mehreren Gründen gut. Sie bekommen ein Gefühl für Ihren Ton und seine Verarbeitbarkeit. Sehen Sie, wie schnell Ihr Ton trocknet, und messen Sie die Schrumpfungsrate, nachdem der Ton knochentrocken ist. Messen Sie auch die Schrumpfungsrate nach dem Brennen.

Trocknen in der Sonne:

Wenn Keramik in der Sonne getrocknet wird und eine hohe Schrumpfungsrate aufweist, sollte sie sorgfältig beobachtet und häufig gewendet werden, da nicht alle Teile der Keramik gleichzeitig in der Sonne sind und die Keramik ungleichmäßig trocknet. Der trockene Teil zieht an dem nassen Teil und zerbricht Ihre Keramik. Es ist besser, deine Keramik im Schatten zu trocknen, wenn du keine Risse riskieren willst.

Trockenbecher mit Henkeln:

Der Grund, warum Sie beim Trocknen von Bechern mit Griffen vorsichtig sein müssen, ist, dass sich die Griffe vom Becher lösen können. Wenn der Henkel zu schnell trocknet, schrumpft er und der Henkel löst sich vom Becher.

Wenn Sie Ihren Becher am ersten Tag leicht mit Plastik bedeckt trocknen, wird der Trocknungsprozess so weit verlangsamt, dass sich der Griff nicht löst und vom Becher fällt.
Drehen Sie Ihre Tasse um, nachdem sie lederhart geworden ist. Dies wird auch dazu beitragen, dass Ihre Tasse gleichmäßiger trocknet, da der Boden dicker ist.

Große Teller:

Mit Zeitungspapier ausgelegtes Sperrholz eignet sich gut zum Trocknen großer Tabletts oder Teller. Spanplatten sind nicht so gut, weil sie dazu neigen, sich mit der Zeit zu verziehen, und Trockenbauwände können den Ton zu schnell trocknen.

Zelten:

Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, den Trocknungsprozess noch weiter zu verlangsamen. Legen Sie Plastik über Ihr Stück und lassen Sie die Luft langsamer von unten einströmen. Wenn das Plastik zu schwer ist, kann es Druck auf den Ton ausüben. Halten Sie das Plastik von Ihrer Keramik fern oder verwenden Sie eine sehr leichte Tasche, wie eine Einkaufstüte.

Alternativen zum Lufttrocknen

Es gibt Möglichkeiten, den Prozess zu beschleunigen, wie lange Keramik vor dem Brennen trocknen sollte, aber sie sind nicht ohne das Risiko, dass Ihr Ton bricht. Langsam ist nicht der einzige Weg, es ist nur der sicherste Weg.
Wenn Sie nicht warten können, bis Ihr Stück getrocknet ist, gibt es ein paar Dinge, die Sie ausprobieren können.
Selbst wenn Sie die Dinge etwas beschleunigen möchten, muss das Trocknen immer noch langsam, niedrig und gleichmäßig sein.

Hier sind ein paar gute Möglichkeiten, dies zu tun.

Durchleuchtung:

Stellen Sie Ihren Ofen für 8 bis 12 Stunden auf 180 Grad Fahrenheit (82 Grad Celsius) ein. Das Durchleuchten entzieht Ihrer Keramik gleichmäßig und viel schneller die Feuchtigkeit als das Trocknen an der Luft.

Heißluftpistole:

Wenn Sie sich entscheiden, eine Heißluftpistole zu verwenden, um Ihren Ton zu trocknen, gehen Sie vorsichtig damit um und stellen Sie sicher, dass Sie die Keramik so gleichmäßig wie möglich trocknen.
Stellen Sie die Pistolentemperatur auf 120 ein und halten Sie die Pistole nicht länger als 15 Minuten mindestens 5 Zoll entfernt, wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen.

Föhne:

Trockner sind zum Trocknen nicht zu empfehlen, da sie die heiße Luft zu stark auf den Ton blasen. Wenn Sie einen Fön ausprobieren möchten, verwenden Sie ihn am besten vorsichtig und auf der niedrigsten Stufe.

Fan:

Wenn Sie einen Fächer verwenden, legen Sie ihn nicht direkt auf das Stück. Lassen Sie stattdessen die Luft im Raum zirkulieren. Sie wollen nicht, dass ein Ventilator auf einer Seite der Keramik bläst. Die Schrumpfrate wird zu einseitig sein. Das ist ein Rezept für gerissenen Ton.

Wenn Sie Ihren Ton vor dem Brennen brechen oder zerbrechen, ist die gute Nachricht, dass Sie den Ton immer noch zurückgewinnen können. Siehe unseren verwandten Artikel: Wie oft können Sie Ton zurückgewinnen

Es ist in Ordnung, Ihre Töpferwaren für ein oder zwei Wochen zum Trocknen in ein Regal zu stellen, stellen Sie nur sicher, dass sie nicht unter einem Ventilator oder einer Lüftungsöffnung stehen. Nachdem Sie Ihren Ton zu einem Kunstwerk geformt haben, kann es entmutigend sein, wenn er durch zu schnelles Trocknen oder Erhitzen reißt oder bricht. Deshalb ist langsam und niedrig der beste Weg.

TÖPFEREI HANDWERKER GEDANKEN… Ja, Töpfern braucht Zeit, aber das ist in Ordnung. Die süße Befriedigung, aus einem Stück Ton etwas Einzigartiges zu schaffen, ist das Warten absolut wert.

Leave a Reply