Was ist fair gehandelter Tee?

Wenn Sie viel Tee trinken, haben Sie sich wahrscheinlich gefragt, woher Ihr Tee kommt. Leider ist Tee ein Sektor der Landwirtschaft, in dem Arbeiter aus der Dritten Welt oft ausgebeutet und für die von ihnen geleistete Arbeit unterbezahlt werden. Fair gehandelter Tee ist eine großartige Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihre Teekäufe nicht zu Menschenrechtsproblemen wie Armut und Menschenhandel beitragen.

Fair gehandelter Tee ist eine Möglichkeit sicherzustellen, dass Teeplantagenarbeiter und Kleinbauern fair für ihre Arbeit bezahlt werden. Verbraucher können einen Beitrag leisten, indem sie Tee von Plantagen kaufen, die Wert darauf legen, ihre Arbeiter gemäß Fair-Trade-Regelungen zu bezahlen, die die Lebensgrundlage ihrer Arbeiter schützen.

In vielen Fällen bedeutet der Kauf eines Tees aus fairem Handel, dass Sie direkt zur Verbesserung des Lebens eines anderen beitragen. Lesen Sie weiter, um mehr über fair gehandelten Tee zu erfahren und wie Sie lokalen landwirtschaftlichen Gemeinschaften auf der ganzen Welt helfen können, indem Sie ihn kaufen.

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Meine vollständige Offenlegungsrichtlinie ist irgendwie langweilig, aber Sie können sie hier finden.

Woher kommt fair gehandelter Tee?

Während Tee auf der ganzen Welt angebaut wird, wird fair gehandelter Tee nur in elf verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt angebaut. Der größte Produzent von fair gehandeltem Tee weltweit ist der afrikanische Staat Kenia, gefolgt von Indien und Malawi. Obwohl in vielen Ländern fair gehandelter Tee produziert wird, stammen über 64 Prozent der weltweiten Produktion von fair gehandeltem Tee aus Kenia.

Wo findet man Teemarken aus fairem Handel?

Wenn Sie sich Gedanken über den Kauf von ethisch vertretbarem Bio- und Fairtrade-Tee machen, ist es eine großartige Zeit, ein Teeliebhaber zu sein. Sie finden alle Arten von fair gehandelten Tees sowohl online als auch bei Ihrem örtlichen Lebensmittelhändler. Erhältlich in losem Tee oder fair gehandelten Teebeuteln, Sie werden bestimmt Ihren Lieblingstee finden und sich beim Trinken wohlfühlen.

Hier ist eine kleine Auswahl der verfügbaren Fairtrade-Teeunternehmen und -sorten:

Warum ist fair gehandelter Tee wichtig?

Aus menschenrechtlicher Sicht ist fair gehandelter Tee wichtig, weil er dazu beiträgt, Landarbeiter aus der Dritten Welt und unabhängige Bauern zu schützen, die extrem anfällig für die Verschiebung der Marktpreise für Waren wie Tee, Kaffee, Bananen und andere Exportgüter sind.

Wenn der Preis der Teeproduktion unter den Marktwert des Tees fällt, kann dies Teebauern bankrott machen und sie anfällig für Kriminalität, Menschenhandel, extreme Armut und Hungersnot machen. Fairer Handel hilft, sich davor zu schützen, indem er mehrere Vorschriften auferlegt, die dazu dienen, fair gehandelte Teeproduzenten vor Markteinbrüchen zu schützen.

Wie schützen Fair-Trade-Vorschriften Landwirte?

Die Vorschriften zum Schutz der Landwirte stellen sicher, dass die Landwirte fair bezahlt werden, unabhängig davon, welche äußeren Einflüsse den Marktwert ihres Tees beeinflussen. Hier sind ein paar Vorschriften, die dazu beitragen, Bauern zu schützen, die fair gehandelten Tee produzieren:

Garantierte Produktionskosten: Die fair gehandelte Produktion garantiert, dass selbst wenn der Marktwert des Tees unter den Betrag fällt, der einen existenzsichernden Lohn schafft, dieser Wert ergänzt wird, um das Überleben des Bauern zu sichern.

Fairtrade-Prämien: Fair-Trade-Teeproduzenten erhalten Fair-Trade-Prämien für jedes verkaufte Pfund Tee. Viele Teeproduzenten wenden sich dann um, um diese Prämien in Form von Bildung, landwirtschaftlichen Fortschritten, Infrastruktur und anderen Verbesserungen der Lebensqualität wieder in ihre lokalen Gemeinschaften zu investieren.

Vorbereitung auf den Klimawandel: Veränderte Klimabedingungen auf der ganzen Welt haben sich auf die Anbaubedingungen für Tee ausgewirkt. Fair-Trade-Organisationen bieten Programme für Fair-Trade-Produzenten an, um ihnen zu helfen, ihre landwirtschaftlichen Praktiken an den Klimawandel anzupassen.

Diese Vorteile tragen dazu bei, Kleinbauern vor einem chaotischen globalen Markt zu schützen, und fördern auch die Verbesserung landwirtschaftlicher Gemeinschaften in Dörfern weltweit.

Ist fair gehandelter Tee wirklich fair?

Fair gehandelter Tee ist kein perfektes System, und die Vorteile davon sind weder für alle Produzenten noch für alle Verbraucher zugänglich. Die zusätzlichen Kosten für fair gehandelten Tee können ihn für Teetrinker mit kleinem Budget unerschwinglich machen.

Der Kauf von fair gehandeltem Tee ist eine viel gerechtere Art, Kleinbauern zu entschädigen, als massenproduzierten Firmentee zu kaufen und sie aus dem Geschäft zu bringen.

Wie kommt fair gehandelter Tee den Teebauern zugute?

Größter Kritikpunkt an der fair gehandelten Teeproduktion ist, dass sie nur einen mäßigen Einfluss auf die Volkswirtschaft eines Dritte-Welt-Landes hat. Die großen Vorteile, die sich aus der fair gehandelten Teeproduktion ergeben, liegen darin, wie sie kleine Gemeinschaften beeinflussen. Hier sind einige Beispiele, wie fair gehandelter Tee Landwirten zugute kommt:

Das gibt ihnen wirtschaftliche Sicherheit. Wirtschaftliche Sicherheit in kleinen ländlichen Gemeinschaften der Dritten Welt kann dazu beitragen, eine Vielzahl von armutsbedingten Verbrechen zu verhindern, darunter häusliche Gewalt, Diebstahl, Menschenhandel und Drogenhandel.

Es kurbelt die lokale Wirtschaft an. Während die Auswirkungen von fair gehandeltem Tee auf die nationale Wirtschaft bescheiden sein mögen, kann das zusätzliche Geld einen großen Unterschied machen, sobald die Bauern es wieder in ihre Dörfer und Städte investieren.

Es fördert die Arbeitersolidarität. Die Absichten von Fair-Trade-Teebetrieben ermöglichen eine offene Kommunikation zwischen dem Teeplantagenmanagement und den Arbeitern, sodass sie leichter über bessere Arbeitsbedingungen und Löhne verhandeln können.

Sie werden die positiven Auswirkungen Ihrer Teekäufe aus fairem Handel vielleicht nie aus erster Hand sehen, aber Sie können an Ihrer Tasse nippen und wissen, dass Sie Ihren kleinen Teil dazu beigetragen haben, die Lebensqualität eines Menschen auf der anderen Seite der Welt zu verbessern.

Ist fair gehandelter Tee besser als nicht fair gehandelter Tee?

Fair gehandelter Tee ist qualitativ nicht unbedingt besser als Massentee anderer Marken. Fair gehandelter Tee wird oft unter vergleichbaren Anbaubedingungen wie andere Teeproduzenten angebaut, daher sollte der Geschmack und das Aussehen des Tees ähnlich sein.

Der wirkliche Weg, dass fair gehandelter Tee besser ist als die Alternative, ist, dass er a ist ethischer kaufen. Indem Sie fair gehandelten Tee gegenüber nicht fair gehandeltem Tee wählen, treffen Sie die bewusste Entscheidung, Kleinbauern und gefährdete Familien zu unterstützen, deren Überleben von der lokalen Landwirtschaft abhängig ist.

Fair-Trade-Tee fördert die wirtschaftliche Gleichheit

Der Kauf von fair gehandeltem Tee ist ein guter Schritt, wenn Sie daran interessiert sind, so viele ethische Einkäufe wie möglich zu tätigen.

Sie können nicht jeden Aspekt der Herstellung Ihres Tees kontrollieren. Der Kauf von fair gehandeltem Tee garantiert jedoch zumindest, dass die Menschen, die Ihren Tee produzieren, gute Arbeitsbedingungen haben und genug Geld verdienen, um bequem zu leben.

Möchten Sie diese Post zum fair gehandelten Tee speichern, um sie später bei einer Tasse fair gehandeltem Tee zu lesen? Speichern Sie es auf Ihrem Lieblings-Pinterest-Board und geben Sie es weiter!

Leave a Reply