Warum stinkt mein Dutch Oven?

Der zuverlässige Dutch Oven ist ein robuster, schwerer Kochtopf, er hat einen eng anliegenden Deckel, der Zutaten selbst perfekt zart macht. Wir verwenden sie zum Sautieren, Schmoren, Dünsten, Braten von Fisch und Steak sowie zum Zubereiten von Suppen und Currys.

Manchmal können ein gusseiserner Schmortopf oder gusseiserne Pfannen oder anderes gusseisernes Kochgeschirr einen üblen Geruch abgeben. Dies kann besonders dann sehr unangenehm sein, wenn Sie Scones, Brot oder Kuchen in Ihrem Feuertopf backen möchten. Es stellt sich also die Frage; „Warum riecht mein Dutch Oven?“

Ein riechender Dutch Oven könnte das Ergebnis einer zuvor gekochten Mahlzeit sein. Die Gewürze sind möglicherweise zerfallen und die Aromen von zubereiteten Gerichten sind in das Gusseisen eingedrungen. Oder es könnte auch das Ergebnis einer schlechten Gewürzarbeit sein, bei der das Gewürz bei der Lagerung klebrig und ranzig geworden ist.

Wenn Gusseisen nicht gut gepflegt wird, wird der Reinigungs-, Geruchs-, Rostentfernungs- und Würzprozess leider mühsam.

Haftungsausschluss: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Einkäufen auf meiner Website. Wenn Sie über Links von dieser Website einen Kauf tätigen, erhalte ich möglicherweise einen kleinen Anteil des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen.

5 Möglichkeiten, Gerüche aus Gusseisen-Kochgeschirr zu entfernen

Im Allgemeinen raten wir davon ab, Seife auf unserem gusseisernen Kochgeschirr zu verwenden oder es wie andere Töpfe und Pfannen in die Spülmaschine zu werfen.

Wenn Gusseisen irgendeinen Geruch angenommen hat, kann man seine Bratpfanne beliebig oft mit Wasser schrubben, und der Gestank bleibt.

Hier sind ein paar Dinge, die Sie wissen sollten, um den unangenehmen Gestank in Ihrem Feuertopf zu beseitigen.

Schrubben Sie Ihr Gusseisen

Um Gerüche aus gusseisernen Feuertöpfen oder anderem Kochgeschirr zu entfernen, können Sie eine der folgenden Methoden ausprobieren. Wenn es sich um eine wirklich schwierige Aufgabe handelt, warum nicht eine Kombination der folgenden Methoden anwenden.

Verwenden Sie heißes Wasser, ein hochwertiges Spülmittel und einen Topfreiniger oder eine Bürste, um die Pfanne sauber zu schrubben. Sie können auch eine Mischung aus Gewürzöl und Salz ausprobieren, leicht schrubben, reinigen, trocknen und leicht würzen. Spülen Sie die gesamte Seife ab und trocknen Sie sie gründlich ab. Vor dem Lagern leicht würzen.

Gusseisenreiniger

Sie können sich für die Verwendung eines Werbespots entscheiden Gusseisen Reiniger was einen Teil des erforderlichen Schrubbens verringern kann. Gründlich abspülen und trocknen.

Heizen Sie Ihr Kochgeschirr aus Gusseisen auf

Das Abkochen von Partikeln aus Gusseisen auf die gleiche Weise, wie wir anderes klebriges Kochgeschirr abkochen, kann Wunder wirken.

Bei hartnäckigen Partikeln Wasser kochen oder Wasser und Essig im Dutch Oven für ca. 30 Minuten. Verwenden Sie dann bei Bedarf ein flaches Küchenutensil, um verbleibende Partikel zu entfernen.

Vor dem Lagern leicht würzen und gründlich trocknen.

Brennen/dampfen Sie diesen Gestank weg

Willst du nicht in einen seifigen Schrubbkrieg geraten? Probieren Sie diese Brenn-/Dampfmethode aus.

Das Erhitzen eines leeren Stücks gusseisernen Kochgeschirrs in einem herkömmlichen Ofen bei 200 Grad oder 400 Grad Fahrenheit für 15 Minuten kann die Arbeit erledigen.

Wenn Sie fertig sind, schalten Sie den Ofen aus, öffnen Sie die Tür und lassen Sie ihn abkühlen, bevor Sie ihn herausnehmen. Wiederholen Sie den Vorgang bei Bedarf.

Der Prozess der Süßung von Gusseisen

Obwohl es am besten ist, Gusseisen für die beste „Patina“ sauber und gealtert zu halten.

Manchmal sind drastische Maßnahmen erforderlich, um anhaltende oder ranzige Gerüche zu entfernen, die in Ihrem Feuertopf zurückgeblieben sind.

Eine solche Methode ist ein Prozess namens Süßen. Einige Leute verwenden diese Methode, um den anhaltenden Gestank in Gusseisen zu entfernen, da angenommen wird, dass die Holzkohle die Gerüche absorbiert.

Süßung ist ein zeitaufwändiger Prozess.

Stellen Sie zuerst Ihren Dutch Oven auf einen Herd mit hoher Flamme oder ein anderes Kochfeld mit hoher Hitze und versiegeltem Deckel, nachdem Sie ein paar Holzkohlestücke in den Ofen gegeben haben.

Halten Sie den holländischen Ofen oben auf dem Herd für nur 5 minuten tops. Nach Ablauf der fünf Minuten können Sie Ihren Feuertopf ganz einfach reinigen, indem Sie das Bügeleisen schrubben und ausspülen.

Sobald Ihr Ofen sauber ist, erhitzen Sie den Dutch Oven dieses Mal erneut für zehn Minuten. Wiederholen Sie den Süßungsprozess, bis Sie das Gefühl haben, dass der Gestank verschwunden ist.

Würzen Sie Dutch Oven aus Gusseisen und Kochgeschirr aus Gusseisen

Im Gegensatz zu anderen Arten von Töpfen und Pfannen, ein Dutch Oven hat keine Schutzbeschichtung, Teflon oder ähnliches. Daher müssen sie gewürzt werden, da sonst Speisereste dazu neigen, am Boden der Pfanne zu haften, wenn die Gewürze zerfallen sind.

Das Würzen Ihres Feuertopfs mit Speiseöl oder einem gusseisernen Conditioner ist erforderlich, um den Gestank fernzuhalten.

Lesen Sie mehr über Öle zum Würzen von Gusseisen Hier und gusseiserne Conditioner Hier.

Um Ihren Dutch Oven richtig einzubrennen, muss er perfekt sauber und trocken sein.

Sie müssen dann Gewürzöl oder Gusseisen-Conditioner auftragen.

Verwenden Sie ein Tuch, Taschentuch oder Handtuch und verteilen Sie das Öl dann so gleichmäßig wie möglich mit dem Stoff.

In einem konventionell Ofen, erhitzt um 400 Grad Fahrenheit, legen Sie Ihren Schmortopf oder ein anderes Gusseisenstück verkehrt herum auf das Regal. Dadurch kann überschüssiges Öl vom Gusseisen ablaufen, wodurch verhindert wird, dass es klebrig wird.

Vergessen Sie nicht, ein mit Backpapier ausgelegtes Tablett auf ein Regal darunter zu stellen, um überschüssiges Öl aufzufangen.

Lassen Sie es etwa 1 Stunde lang oder bis das Rauchen aufgehört hat und wiederholen Sie es bei Bedarf.

Durch regelmäßiges Einbrennen Ihres Dutch Oven baut sich eine zusätzliche Schutzschicht auf dem Topf, der Pfanne oder der Pfanne auf. Richtig lagern und nach Bedarf würzen.

Pflege und Wartung von Gusseisen

Die Reinigung nach jedem Gebrauch ist der beste Weg, um Gusseisen sauber zu halten.

Stellen Sie sicher, dass Ihre gusseisernen Teile niemals nass bleiben, da sie selbst mit ihrer abgelagerten schützenden Antihaftschicht einen Tropfen Wasser oder sogar Feuchtigkeit an der Pfanne verursachen können Rost.

Regelmäßiges Reinigen und leichtes Einbrennen wird Ihre Zeit nicht in Anspruch nehmen, wie es bei einer vollständigen Restaurierung von Gusseisen der Fall sein wird.

Würzen, das Gusseisenstück hält den Geruch aus Ihrem Schmortopf fern. Auf der Pfanne bildet sich eine natürliche Schutzschicht, die das Anhaften von Speiseresten verhindert und die Reinigung erleichtert.

Gusseisen lagern, runden Sie die gute Gusseisenpflege mit einer sachgerechten Lagerung ab. Sauber, trocken und sicher.

Mehr dazu in meinem Artikel Hier über die richtige Lagerung von Gusseisen.

Abschließende Gedanken – Warum stinkt mein Feuertopf?

Es ist nicht typisch für einen Dutch Oven, dass es einen verfaulten Geruch abgibt.

Der Geruch ist total abtörnend und Sie werden keine Lust haben, Ihren Feuertopf zu benutzen, bis Sie alle Gerüche entfernt haben.

Um zu vermeiden, dass Ihr Feuertopf unangenehme Gerüche annimmt, sollten Sie Ihr gusseisernes Kochgeschirr einbrennen, um die glänzende, abweisende „Patina“ zu erhalten.

Diese „Patina“ verhindert nicht nur das Anhaften von Speisen beim Zubereiten Ihrer Lieblingsgerichte, sondern hält auch Flüssigkeit, Öl und Zutaten davon ab, tief in die Poren Ihres Gusseisens einzudringen.

Eintopf-Kochsteine

Literatur-Empfehlungen

Gusseisen mit Olivenöl würzen…
Gusseisen vor dem ersten Gebrauch einbrennen…
Gusseisen und Rostschutz…

Bild: Anna Maiwald

Danke für die Videomusik – Ben Sound

Leave a Reply