Warum sind Getreidesilos rund und hoch?

Sicherlich werden Sie die hohen, zylindrischen Formen sehen, die sich über dem Horizont erheben, wenn Sie durch die Landschaft reisen. Diese hohen, zylindrischen Formen werden Silos genannt und sind von großem Nutzen für die Landwirte, die auf ihrem Land arbeiten. Diese Gebäude sind nicht für den monumentalen Wert gebaut und haben diese Form nicht ohne Grund. Die Frage ist also, warum Getreidesilos rund und hoch sind?

Silos werden aus praktischen Gründen als runde und hohe Zylinder gebaut, die von den Kosten bis zur effizienten Landnutzung reichen. Einige der Hauptmerkmale ihrer Form sind Raummanagement, Lagerung, Be- und Entladezwecke und vieles mehr.

Silos werden für die Lagerung von Getreide gebaut. Diese hohen und runden Gebäude helfen den Landwirten, wertvollen Hof- und Landraum zu sparen, und bieten viele Vorteile, wenn es um die Lagerung und Verwaltung von Getreide im Allgemeinen geht. Beim Silobau gibt es einiges zu beachten. Ein Silo muss für den Zweck des Landwirts gebaut werden und den Landwirten helfen, den Betrieb besser zu verwalten.

Was ist die Form eines Silos?

Ein Silo ist ein hoher Turm, der auf Farmen gebaut wird und den Landwirten bei der Lagerverwaltung hilft. Diese hohen Türme haben normalerweise eine zylindrische oder runde Form und enthalten alles, was der Landwirt in loser Schüttung lagern muss, z. B. Futter für die Tiere. Landwirte können auch andere, nicht silohaltige Materialien wie Zement oder Kohle lagern.

Ein Silo wird aufgrund der Vorteile dieser Form normalerweise wie ein runder und zylindrischer hoher Turm gebaut. Dank seiner Konstruktion kann ein Rundsilo viel Stauraum aufnehmen, was für jeden Landwirt, der Getreide oder andere Materialien darin lagern muss, eine großartige Sache ist.

Allerdings haben nicht alle Silos eine runde und zylindrische Form. Wenn die Materialien zum Bau von Silos stark genug sind, um dem Druck der Körner und anderer Materialien darin standzuhalten, können Silos auch in polygonalen oder sogar rechteckigen Formen gebaut werden. Diese Formen sind bei kürzeren Silos durchaus üblich. Beispielsweise können rechteckige Silos die Vorteile gemeinsamer Wände zwischen mehreren Kammern nutzen, was sich hervorragend zur Reduzierung der Baukosten eignet.

Warum sind Getreidesilos rund?

Es gibt einen Grund, warum Silos normalerweise genauso rund sind wie andere Lagerbehälter, und zwar wegen der Zylinderspannung, die auch als Ringspannung bekannt ist. Die Zylinderspannung ist der effizienteste Weg, um der Kraft aus dem gleichmäßigen Druck zu widerstehen, der auf das Innere des Behälters ausgeübt wird.

Es ist gut zu erwähnen, dass die meisten in Silos gelagerten Getreide und anderen Materialien sich mit ähnlichen Eigenschaften wie eine Flüssigkeit verhalten können. Dies bedeutet, dass diese Körner Druck auf die umgebenden Wände ausüben können, der mit der Tiefe zunimmt. Ein weiterer Vorteil der runden Form von Silos ist, dass es keine scharfen Ecken gibt, die Material einklemmen könnten, was den Landwirten eine gründliche Reinigung erleichtert.

Warum sind Getreidesilos hoch?

Warum sind Getreidesilos hoch, wenn es viel kürzere geben könnte? Einige mögen auch sagen, dass es wegen Wind-, Blitz- und Erdbebenschäden besser wäre, die Silos horizontal aufzustellen, aber es gibt einen Grund, warum Getreidesilos hoch sind.

Die hohen und schmalen Silos sind so nützlich, weil es einfach ist, das Getreide hineinzubekommen, und es ist einfacher, es auch darin gleichmäßig zu verteilen. Ein weiterer Vorteil der hohen und schlanken Form eines Silos ist, dass Landwirte das Getreide einfach durch Nutzung der Schwerkraft auf einen Lastwagen bringen können, was die Arbeit erheblich erleichtert.

Wie ich bereits erwähnt habe, hat die Herstellung eines zylinderförmigen Silos auch den Vorteil, dass es den Druck verteilt. Auch die Menge an Getreide, die die zylinderförmigen Silos fassen, ist sehr bedeutend, weshalb dies die häufigste Siloform ist.

Warum wird Getreide in Silos gelagert?

Silos sind großartig, wenn die Saison zu Ende geht, weil die Landwirte dann eine Möglichkeit zur Lagerverwaltung haben. Die Lagerung ist ein heikler Schritt in der Getreideproduktion, der ein spezielles Management erfordert, da Getreide normalerweise über einen längeren Zeitraum gelagert wird. Getreide spielt eine sehr wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung, weshalb es keinen Platz für Fehler gibt.

Landwirte verwenden Silos, um die Getreidelagerfähigkeit zu maximieren und ihren Ertrag zu erhalten. Diese runden und hohen Türme sind kommerzielle oder industrielle Strukturen mit hoher Kapazität, die für die dauerhafte Lagerung von Getreide verwendet werden. Silos bieten auch andere Managementfunktionen nach der Ernte, wie Getreidesammler und Verteilungszentren.

Eine weitere wichtige Sache, die in Bezug auf Silos zu erwähnen ist, ist, dass die meisten Silos anfängliche Funktionen zur Getreideverarbeitung bieten, darunter Trocknen, Reinigen, Belüften, Begasen und Wenden der Körner, um ihren Zustand zu erhalten.

Einige Landwirte fragen sich, ob sie Silos für ihre Betriebe kaufen sollten, da Silos bestimmte landwirtschaftliche Investitionen erfordern und Silos für viele Landwirte nicht erschwinglich sind. Aber die Wahrheit ist, dass Silos hervorragende Lagerstrukturen für Landwirte sind, die große Mengen Getreide über einen längeren Zeitraum benötigen, weshalb jeder Landwirt einen haben sollte. Es wird sich am Ende sicher auszahlen.

Leave a Reply