Sind Slow Cooker sicher? 11 Tipps zur Unfallvermeidung

Schongarer sind praktische Geräte, mit denen Sie mit minimalem Aufwand köstliche Gerichte zubereiten können. Sie bereiten einfach Ihre Zutaten vor, werfen sie in den Topf, wählen Ihre bevorzugten Einstellungen und schalten den bösen Jungen ein. Doch trotz aller Bequemlichkeiten, die Slow Cooker mit sich bringen, bleibt die brennende Frage: Sind Slow Cooker sicher?

Schongarer sind sowohl als elektrische Geräte als auch als Kochgeräte sicher. Das Risiko von Brandunfällen bei der Verwendung von Slow Cookern ist im Vergleich zu anderen Geräten gering, und die mit Slow Cookern zubereiteten Speisen sind in der Regel unbedenklich für den Verzehr, sofern die richtigen Zubereitungsschritte eingehalten werden.

Wir werden in diesem Artikel alles über die Sicherheit von Slow Cookern besprechen. Wenn du bereit bist, dann lass uns gleich zur Sache kommen.

Haftungsausschluss: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Einkäufen auf meiner Website. Wenn Sie über Links von dieser Website einen Kauf tätigen, erhalte ich möglicherweise einen kleinen Anteil des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen.

Sicherheitstipps bei der Verwendung eines Schongarers

Obwohl Kochen die Hauptursache für Hausbrände in den USA ist, gibt das USDA an, dass das Risiko, Feuer zu entfachen, während der Verwendung von Slow Cookern sehr gering ist. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie beim Umgang mit Schongarern nicht die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen müssen. Nachfolgend finden Sie Tipps, die Sie beachten sollten, um Ihre Sicherheit bei der Verwendung von Schongarern zu erhöhen.

1. Überprüfen Sie das Kabel vor jedem Gebrauch

Während diese Regel für fast alle Elektrogeräte gelten kann, ist die Idee hinter der Verwendung langsame Kocher ist, das Essen alleine kochen zu lassen. Vergewissern Sie sich vor der Verwendung Ihres Schongarers, dass die Kabel in gutem Zustand sind. Wenn Sie ausgefranste oder angekaute Drähte bemerken, sollten Sie Ihren Schongarer nicht verwenden. Bringen Sie in solchen Situationen Ihren Schongarer zu Ihrer örtlichen Reparaturwerkstatt, um ihn reparieren zu lassen, oder erwägen Sie, ein neues Gerät zu kaufen.

2. Lassen Sie einen Schongarer nicht in der Nähe von Wänden stehen

Stellen Sie immer sicher, dass Sie Ihren Crockpot zum Kochen an einem sicheren Ort lassen, was bedeutet, dass Sie einen sicheren Abstand zu Wänden, Vorhängen oder anderen Gegenständen haben, die im Falle eines Zwischenfalls leicht Feuer fangen könnten.

Wenn Sie vorhaben, das Gerät mehrere Stunden zu verlassen, sollten Sie auch die Einstellungen für niedrige Hitze verwenden. Schongarer sind im Allgemeinen sichere Geräte, aber es ist immer gut, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen wird nicht im Haus sein während der gesamten Garzeit.

3. Entscheiden Sie sich für moderne Schongarer

Wir sagen nicht, dass Vintage-Slow-Cooker die Arbeit nicht erledigen. Tatsächlich gibt es einige Slow-Cooking-Enthusiasten, die auf die Verwendung der älteren, „langsameren“ Herde schwören. Durch die Verwendung moderner Schongarer profitieren Sie jedoch von einer Vielzahl fortschrittlicher Funktionen wie der automatischen Abschaltung, die eine entscheidende Rolle bei der Erhöhung der Gesamtsicherheit spielen können.

4. Gehen Sie immer das Benutzerhandbuch durch

Verschiedene Marken erstellen ihre Einheiten mit unterschiedlichen Funktionen. Obwohl Slow Cooker-Funktion Ebenso ist es wichtig, die vom Hersteller angegebenen Sicherheitstipps durchzugehen, die Ihnen nützliche Informationen zur ordnungsgemäßen Wartung und Aufbewahrung des Schongarers geben können.

Wenn dein Slow Cooker verwendet wirdZögern Sie nicht, den Eigentümer zu fragen, wie es funktioniert und ob es elektrische Fehler gibt (hatte).

Sind Lebensmittel, die mit Slow Cookern zubereitet werden, sicher für den Verzehr?

Obwohl ein Slow Cooker Speisen bei niedrigen Temperaturen über lange Zeiträume zubereitet, leistet er gute Arbeit bei der Zubereitung von sicher verzehrbaren Gerichten. Um jedoch sicherzustellen, dass Ihre Lebensmittel sicher für den Verzehr sind, beachten Sie die unten besprochenen Tipps.

5. Stellen Sie kein gefrorenes Fleisch und Gemüse in einen Schongarer

Alle gefrorenen Fleisch- und Gemüsesorten sollten aufgetaut werden, bevor sie in Slow Cooker gegeben werden. Wenn Sie gefrorene Lebensmittel hineinlegen, kann es schwierig sein, die richtige Innentemperatur zu erreichen, die zum Abtöten von Bakterien erforderlich ist. Selbst das Einlegen eines halbgefrorenen Fleischstücks ist bei der Verwendung von Slow Cookern zu riskant.

6. Überfüllen Sie Ihren Schongarer nicht

Während es verlockend sein mag, einen Schongarer bis zum Rand zu füllen, sollten Sie etwas Platz lassen, sagen wir, ein Drittel der gesamten Kapazität. Das Überfüllen eines Schongarers kann zu Verschütten und, noch schlimmer, zu möglicherweise unzureichend zubereiteten oder nicht gekochten Speisen führen. Schlagen Sie im Benutzerhandbuch nach, um die maximal empfohlene Kapazität zu ermitteln.

7. Versuchen Sie, Ihr Fleisch in kleinere, handlichere Abschnitte zu schneiden

Obwohl ein Slow Cooker das kann richtig kochen Bei großen Fleischstücken kann das Schneiden des Fleisches in feinere Abschnitte die Gesamtgarzeit verkürzen und sicherstellen, dass es richtig gegart wird. Die Verwendung kleiner Fleischstücke bedeutet, dass Sie problemlos mehr Zutaten hineingeben und den Gesamtgeschmack der Mahlzeit verbessern können. Wenn Ihr Rezept jedoch große Fleischstücke erfordert, planen Sie genügend Zeit ein und verwenden Sie die entsprechenden hohen oder niedrigen Einstellungen, um es gut zuzubereiten.

8. Nehmen Sie die Zutaten erst kurz vor dem Kochen aus dem Kühlschrank

Vermeiden Sie es, Zutaten aus dem Kühlschrank zu nehmen, wenn Sie noch nicht bereit sind, mit der Zubereitung der Mahlzeit zu beginnen. Einige Zutaten können sehr schnell schlecht werden, also müssen Sie sie mit äußerster Dringlichkeit behandeln. Als gute Faustregel gilt: Entfernen Sie die Zutaten erst, wenn Sie bereit sind, sie zuzubereiten, oder geben Sie sie in den Schongarer (wenn ursprünglich vorbereitet).

9. Reagieren Sie schnell bei Stromausfällen

Im Falle eines Stromausfalls müssen Sie schnell handeln, um Ihre Lebensmittel sicher zu halten, oder Sie müssen sie wegwerfen. Wenn Sie nach Hause kommen und feststellen, dass Ihr Slow Cooker aufgrund eines Stromausfalls ausgeschaltet ist, ist es am sichersten, das Essen wegzuwerfen. Bevor Sie dies tun, möchten Sie jedoch vielleicht sehen, wie lange der Strom ausgefallen war. Wenn es nur ein paar Minuten ausgeschaltet war und Sie es wieder einschalten konnten, sind Ihre Lebensmittel möglicherweise sicher.

Zugegeben, es mag verlockend sein, das Essen zu essen, besonders wenn es fertig aussieht, aber Sie können nie sicher sein, ob die Innentemperaturen die gewünschten Werte erreicht haben, die Bakterien abtöten.

Wenn Sie jedoch zu Hause sind und der Strom ausfällt, ist es am besten, das Essen in einen geeigneten Kochtopf zu geben und es dann auf dem Herd zu kochen. Sie können wählen, ob Sie es braten oder auf die am besten geeignete Methode zubereiten möchten, je nachdem, an welchem ​​​​Rezept Sie arbeiten.

Und wenn das Essen vor dem Stromausfall schon fertig war, soll es im Topf auch ohne Strom bis zu zwei Stunden verzehrbar sein. Aber Sie müssen das Essen essen und den Rest im Kühlschrank aufbewahren.

10. Seien Sie schnell, um Reste zu kühlen

Das Aufbewahren der Essensreste in Ihrem Kühlschrank sollte das Erste sein, was Sie nach dem Verzehr Ihrer Mahlzeit tun. Idealerweise sollten Sie die Lebensmittel nicht zu lange im Topf lassen, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Sie sollten den Deckel abnehmen und eine Weile abkühlen lassen, damit Sie keine superheißen Speisen in den Kühlschrank stellen, da dies Bakterienwachstum verursachen könnte.

Legen Sie die Lebensmittel in flache, gut verschlossene Behälter und stellen Sie sie in Ihren Kühlschrank. Die Lebensmittel sollten auch Tage nach dem Kochen sicher für den Verzehr sein, vorausgesetzt, Sie verschwenden nicht zu viel Zeit mit dem Kühlen.

11. Verwenden Sie niemals einen Slow Cooker, um Reste aufzuwärmen

Reste aufwärmen mit Slow Cooker nimmt zu das Risiko einer Lebensmittelvergiftung, insbesondere da die Lebensmittel möglicherweise nicht die erforderliche Mindesttemperatur von 74 °C (165 °F) erreichen. Verwenden Sie stattdessen eine Herdplatte, einen herkömmlichen Ofen oder sogar die Mikrowelle, um die Speisen aufzuwärmen. Verwenden Sie unbedingt ein Lebensmittelthermometer, um festzustellen, ob die Temperatur das erforderliche Minimum erreicht hat.

Aufwickeln – Sind Schongarer sicher?

Langsamkocher sind sichere Kochgeräte, die den Prozess der Essenszubereitung erheblich effizienter machen und es Ihnen ermöglichen, Mahlzeiten ohne Aufsicht zuzubereiten. Das bedeutet, dass Sie Ihren Tagesgeschäften nachgehen und zu einem Fertiggericht zurückkehren können.

Beim Umgang mit Slow Cookern ist es jedoch wichtig, einige der Empfehlungen zu beachten, die wir im gesamten Artikel hervorgehoben haben. Treffen Sie beim Umgang mit dem Gerät die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen und beachten Sie die richtigen Schritte bei der Zubereitung von Speisen.

Eintopf-Kochsteine

Danke für die Videomusik – Ben Sound

Leave a Reply