Rutschkupplung: Was ist das, wie funktioniert sie und wie wird sie gewartet?

Traktoren sind Mehrzweckmaschinen, die für fast alle landwirtschaftlichen Aufgaben ausgelegt sind. Die moderne Produktion von Maschinen lässt Traktoren Zapfwellen haben. Nebenabtriebe und Rutschkupplungen gehen Hand in Hand. Was ist diese Rutschkupplung und wie funktioniert sie? Müssen diese Rutschkupplungen gewartet werden?

Die Rutschkupplung ist ein Freilaufmechanismus, der die Zapfwelle und das Gerätegetriebe schützt. Es trägt dazu bei, die Auswirkungen extremer Kräfte zu reduzieren, denen eine Zapfwelle und das Anbaugerät ausgesetzt sind. Rutschkupplungen sind einfach zu bedienen und zu warten.

Wie sie sagen, “mit großer Macht kommt große Verantwortung.” Bei Traktoren bringt eine große Leistung eine größere Gefahr für die Maschinen und Geräte mit sich. Eine Rutschkupplung hilft, die Kosten durch Schäden aufgrund dieser immensen Kraft zu reduzieren. Das wissen Sie bereits, wenn Sie auf einem Bauernhof gearbeitet haben.

Dieser Artikel hilft sowohl Anfängern als auch Experten dabei, sich im Detail mit der Rutschkupplung vertraut zu machen. Ich werde den Betriebs- und Wartungsprozess besprechen. Ich werde auch einige Tipps und Tricks erwähnen, um das Beste aus Ihrer Rutschkupplung herauszuholen.

Was ist eine Rutschkupplung?

Eine Rutschkupplung ist ein scheibenartiger Mechanismus, der aus vielen Schichten besteht. Dieser Mechanismus besteht aus einem Syntheseeingangskupplungsflansch, Federn, Bolzen, Druckplatte und Reibungsplatten. Die Rutschkupplung wird zwischen Maschinengetriebe und Zapfwelle eingebaut.

Diese Einrichtung dient als Sicherung für die Zapfwelle und das Anbaugerät. Die meisten Arbeitsgeräte haben vorinstallierte Rutschkupplungen. Bei separatem Kauf kann der Preis von wenigen Dollar bis zu Tausenden variieren.

Die Rutschkupplung hat eine kompakte Form, wobei alle beweglichen Teile in einem kreisförmigen Körper eingeschlossen sind. Jede Komponente hat ihren Wert in der gesamten mechanischen Synthese. Um mehr über Rutschkupplungen zu erfahren, sehen Sie sich dieses Video von Tractor Mike an.

Nachfolgend finden Sie die Details zu jedem Teil:

Kupplungsflansch am Eingang

Der Kupplungseingangsflansch ist über ein Metalljoch mit der Zapfwelle verbunden. Ein männlicher Keil verbindet ein Joch mit der Kupplung. In manchen Fällen ist bei einem stationären Arbeitsgerät die Rutschkupplung ohne Gabel mit der Welle verbunden.

Beide angezogenen Enden gewährleisten die Sicherheit der Welle und des Gerätegetriebes. Wenn sie lose bleiben, kann die Zapfwelle außer Kontrolle geraten und für die Umgebung äußerst gefährlich werden.

Leistungsplatte

Die Leistungsplatte leitet die Leistung in die stationäre Rutschkupplung ein. Die Leistungsplatte dreht sich in den Abdeckungen des Kupplungskörpers. Bei optimalem Druck und Reibung wird das Drehmoment kontrolliert. Power Plates bestehen aus Kohlenstoffstahl, der robust und rostfrei ist.

Federn

Federn verleihen dem gesamten Mechanismus Flexibilität. Bolzen gehen durch diese Federn und üben Druck auf die Federn aus. Wenn der Betrieb beginnt, üben diese Federn Druck auf die Antriebsplatten aus, um die Reibung innerhalb der Kupplung zu erhöhen.

Schrauben

Die maximale Länge des Bolzens liegt auf der Zapfwellenseite frei. Sie gehen durch die Federn, um den gesamten Mechanismus zu binden. Nur Reibplatten sind weggelassen, oder man kann sagen, ohne Löcher enthalten.

Reibungsplatten

Reibscheiben sind der wichtigste Teil der Rutschkupplung. Ihre Gesundheit bestimmt die Leistung der Kupplung und die Sicherheit der Maschine. Die Anzahl der Reibscheiben variiert je nach Marke und Modell des Anbaugeräts zwischen 2 und 4. Reibungsplatten sorgen für Schlupf und optimale Reibung für den gesamten Vorgang.

Das zur Herstellung der Platten verwendete Material ist das gleiche wie bei halbmetallischen Bremsbelägen in Fahrzeugen. Diese Bremsbeläge sind maximal beschädigungsfähig und fallen nicht unter die Garantie. Wenn die Bolzen optimal eingestellt sind, verlängert sich die Lebensdauer dieser Platten.

Wofür wird eine Rutschkupplung verwendet?

Die Rutschkupplung dient zum Schutz von Geräten oder der Schlepperzapfwelle. Es wird mit einem rotierenden Mover (Bush Hog), einer rotierenden Bodenfräse, einem Rotorschneider und einem Bohrlochbagger verwendet. Bush Hog, eine Marke für rotierende Mover, verkauft ihr Gerät mit einer vorinstallierten Rutschkupplung.

Anwendung

Rutschkupplungen werden mit den Traktorzapfwellen verwendet. Der Traktor verwendet zwei Beschäftigungskategorien, die passiven und diejenigen mit Dreh- oder Getriebemechanismen. Zum Beispiel sind eine Fräse und eine Egge passive Arbeitsgeräte. Beide Geräte werden vom Traktor gezogen. Mit dem Hydrauliksystem wird Abwärtsdruck aufgebracht.

Geräte wie eine Bodenfräse oder ein Buschhacker erfordern den Eingriff des Zapfwellenantriebs, um die Drehbewegung für einen effektiveren Betrieb auszuführen. Traktorzapfwellen erzeugen ein hohes Drehmoment, um mit unebenem Gelände fertig zu werden oder die Landschaft zu verändern. Die rotierenden Klingen räumen den Boden oder brechen den Boden auf oder schneiden die kleinen Bäume. Aber es könnten einige Steine ​​und tote Tiere im Rotor stecken bleiben.

Zum Beispiel, wenn ein Flex-Wing oder ein Bush Hog mit der Zapfwelle in Eingriff kommt. Ihre Klingen schneiden alles unter der Abdeckung des Mover. Manchmal liegen Steine ​​oder totes Ungeziefer auf dem Boden. Sie bleiben in den Rotoren stecken, da es keine Möglichkeit gibt, sie zu erkennen. Dies kann für das Getriebe schädlich sein. Wenn das Getriebe intakt bleibt, kann die zusätzliche Kraft die Zapfwelle oder den Zapfwellenantrieb selbst beschädigen.

Um diese Probleme zu lösen, werden Rutschkupplungen verwendet. Wenn das Rückdrehmoment größer wird als das von der Zapfwelle aufgebrachte Drehmoment, rutscht die Rutschkupplung, um das Drehmoment einzustellen. Die Reibungsplatten in der Kupplung wirken als Bremsen, um die Bewegung zu verlangsamen.

Wie funktioniert eine Rutschkupplung?

Im Eingriff mit dem Zapfwellenantrieb begrenzt die Rutschkupplung das an das Anbaugerät weitergegebene Drehmoment. Dies geschieht durch die von den Reibplatten aufgebrachte Reibung. Diese Platten sorgen für genügend Reibung, damit die Kraft über die Kupplung auf das Getriebe des Anbaugeräts übertragen werden kann. Im Betrieb bewegt sich das PTO-Ende der Rutschkupplung schneller als das eingerückte Ende.

Kann man eine Rutschkupplung einstellen?

Egal wie hoch das Drehmoment von der Zapfwelle ist, das Drehmoment der Geräteseite bleibt gleich. Wenn der Benutzer feststellt, dass das Drehmoment zu niedrig ist, kann er die Schrauben durch Anziehen einstellen. Ziehen Sie sie nicht zu fest an, da dies die Lebensdauer der Reibungsplatten verringern kann.

Wie stellt man eine Rutschkupplung ein?

Verwenden Sie zum Einstellen der Rutschkupplung einen Permanentmarker oder einen Pinsel und ziehen Sie eine gerade Linie auf die Platten. Diese Linie dient als Hinweis auf die Ausrichtung. Sobald die Zapfwelle in Eingriff ist und die Rutschkupplung funktioniert, reißt die Leitung. Dies ist die Bestätigung, dass die Kupplung durchgerutscht ist und das Anbaugerät verwendet werden kann.

Im Szenario mit noch intakter Leitung bedeutet dies, dass die Kupplung nicht rutscht und die Schrauben fester als erforderlich sind. In diesem Fall sind die Blots mit einem Lineal oder einem Stäbchen des Herstellers auszurichten. Die Länge jeder Schraube muss gleich sein. Messen Sie die Länge der Schraube von der Platte bis zur Spitze der Schraube.

Wie wird eine Rutschkupplung gewartet?

In der Landwirtschaft werden die meisten Geräte und Maschinen saisonal genutzt. Dies bedeutet, dass es nur in einer bestimmten Jahreszeit verwendet wird. Die konventionelle Landwirtschaft hängt von den Jahreszeiten ab. Eine Maschine, die zum Säen verwendet wird, sieht möglicherweise erst zur gleichen Zeit im nächsten Jahr einen Tag Licht. Und stehende Maschinen bauen sich schnell ab. Daher ist die Wartung ein ständiger Prozess, um die Sicherheit der Ausrüstung zu gewährleisten.

Rutschkupplungen erfordern das ganze Jahr über nur minimale Wartung. Aber wie bei jeder anderen landwirtschaftlichen Maschine kann Rost die Kupplungsteile beschädigen, wenn er offen gelassen wird. Rutschkupplungen sind sehr kompakt und werden üblicherweise mit Arbeitsgeräten gehalten.

Risse in den Federn

Um die Rutschkupplungen zu warten, öffnen Sie die Schrauben und entfernen Sie die Federn. Auf Risse in den Federn prüfen. Diese dicken Federn können schwere Lasten und enormen Druck aushalten. Selbst wenn sie brechen, bleiben sie manchmal außerhalb der Bolzen intakt. Daher wird empfohlen, jede Feder gründlich zu inspizieren. Wenn Sie einen Riss sehen, bestellen Sie einen neuen bei Ihrem Hersteller.

Untersuchen Sie die rostigen Schrauben

Im Außendienst wissen Sie nie, wann Sie den Betriebszustand Ihrer Maschinen ändern müssen. Kontrollieren Sie daher mindestens einmal im Jahr die Kleckse und deren Einfädelung. Es ist besser, sie im Stall als auf dem Feld zu ersetzen. Auch hier können neue Schrauben bei den Lieferanten bestellt werden. Verrostete Schrauben mit Sandpapier reinigen.

Ersetzen Sie die Reibungsplatten

Reibscheiben sind genau wie Bremsbeläge; sie bauen sich mit der zeit ab. Bei optimaler Nutzung kann der Verschleiß jedoch immens reduziert werden. Aber in einigen Fällen und auf großen Farmen kann die Lebensdauer dieser Platten vergleichsweise kürzer sein.

Diese Platten können nach sorgfältiger Prüfung ausgetauscht werden. Demontieren Sie dazu die Rutschkupplung und nehmen Sie die Reiblamellen heraus. Überprüfen Sie ihre Dicke und eventuelle Unregelmäßigkeiten in der Form. Bestellen Sie bei Bedarf neue Reiblamellen. Tauschen Sie die Platten aus und führen Sie einen Testlauf durch.

Bonus-Tipps und Sicherheit

Bewahren Sie immer zusätzliche Schrauben und Federn auf, da diese sofort und irreparabel beschädigt werden können.Sie benötigen kein zusätzliches Paar Reibscheiben, da deren Abbau einige Zeit in Anspruch nimmt.Schalten Sie Ihre Zapfwelle immer aus, bevor Sie die Rutschkupplung entfernen.Verwenden Sie keine Elektrowerkzeuge, um die Schrauben einzustellen. Diese Schrauben müssen minutiös eingestellt werden. Die Elektrowerkzeuge könnten ihre Gewinde brechen. Verwenden Sie niemals das Wasser, um das Innere einer Rutschkupplung zu reinigen.Um die Lebensdauer der Reibungsplatten zu verlängern, passen Sie die Schrauben für verschiedene Aufgaben an.Versuchen Sie in der Nebensaison, die Ausrüstung in einem Schuppen vor Feuchtigkeit zu schützen.Ein Anzeichen dafür, dass die Rutschkupplung nicht funktioniert, ist übermäßige Hitze und Brandgeruch. Halten Sie in diesem Fall die Maschine sofort an.

Leave a Reply