Lohnt sich ein Schongarer: 10 Vor- und 5 Nachteile

Auch als Crockpot bekannt, ist ein Schongarer ein Arbeitsplatten-Kochgerät, das zum Garen von Speisen bei extra niedrigen Temperaturen verwendet wird. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, von manuell bis digital mit programmierbaren Designs. Ähnlich wie andere Kochgeräte haben Slow Cooker ihre Vor- und Nachteile. Lohnt sich also die Investition in einen Slow Cooker?

Ein Slow Cooker lohnt sich aufgrund seiner zahlreichen Vorteile, wie z. B. Kochen ohne Hände, Energieeinsparung und Hervorheben des Geschmacks in den meisten Lebensmitteln. Sie fördern auch ein gesundes Kochen und sind einfacher zu bedienen als die meisten Kochgeräte.

Sind Sie neugierig, mehr über einen Schongarer zu erfahren und ob es das richtige Kochgerät ist, in das Sie investieren sollten? Wenn ja, dann könnten Sie an keinem besseren Ort sein, also lesen Sie weiter für eine ausführliche Diskussion über die Vor- und Nachteile der Verwendung von Slow Cookern.

Haftungsausschluss: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Einkäufen auf meiner Website. Wenn Sie über Links von dieser Website einen Kauf tätigen, erhalte ich möglicherweise einen kleinen Anteil des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen.

Vorteile eines Slow Cookers-

Langsamkocher sind heute für viele geschäftige Haushalte ein unschätzbares Gerät, da sie eine Mahlzeit zubereiten können, während alle bei der Arbeit oder in der Schule sind, und wenn es Zeit für das Abendessen ist, wartet die warme Mahlzeit zu Hause auf sie. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen, warum ein Schongarer Teil Ihrer Kochutensilien sein sollte.

1. Slow Cooker ermöglichen das Kochen ohne Hände

Im Gegensatz zu den meisten Geräten, die ein wachsames Auge oder ein gewisses Maß an Sorgfalt erfordern, können Sie dies bei Slow Cookern tun um Ihre Zutaten zu platzieren und zu verlassen sie zum Kochen, was eine großartige Funktion ist, da Sie sich auf andere Aktivitäten konzentrieren können, während Ihr Essen kocht.

Alles, was Sie tun müssen, ist, Lebensmittel in den Topf zu geben, Ihre bevorzugten Einstellungen einzugeben und dann den Slow Cooker den Rest erledigen zu lassen. Diese Funktion ist besonders nützlich für Menschen mit vollen Terminkalendern, die es ihnen nicht erlauben, viel Zeit mit der Zubereitung von Speisen zu verbringen.

2. Slow Cooker bringen den Geschmack in Rezepten zum Vorschein

Slow Cooker sind für ihre Fähigkeit bekannt Bringen Sie den wahren Geschmack eines Rezepts zum Vorschein. Es kombiniert die verschiedenen Eigenschaften der verwendeten Zutaten und verwandelt das Rezept in eine Explosion von Gerüchen und authentischem Geschmack ohne Zusatzstoffe.

Und da die Zutaten bei extrem niedrigen Temperaturen gegart werden, ermöglicht ein Slow Cooker die richtige Verteilung der Aromen, sodass Sie eine köstliche Mahlzeit erhalten.

3. Langsamkocher eignen sich hervorragend zum Zartmachen von Fleisch

Mit einem Slow Cooker an Ihrer Seite können Sie zähes Fleisch oder billige Stücke leicht zart machen und sie nach einem langen Garprozess glatt und schmackhaft machen, was erklärt, warum ein Slow Cooker häufig zur Zubereitung vieler Wildgerichte verwendet wird.

Sie können einen Slow Cooker verwenden, um weniger mageres Rindfleisch, Braten oder Chuck-Steaks zart zu machen, ohne für die teureren Stücke extra bezahlen zu müssen.

4. Ein Schongarer ist einfach zu bedienen und zu erlernen

Sie müssen nicht viel über das Kochen oder den Umgang mit Elektrogeräten wissen, um Ihren Schongarer zu benutzen. Alles, was Sie tun müssen, ist, alles in den Topf zu werfen, Ihre bevorzugten Einstellungen auszuwählen und den Schongarer einzuschalten.

Erstanwender können mit einem Slow Cooker ein Meisterwerk produzieren, da es nicht viel Einarbeitung erfordert. Das Lesen der Bedienungsanleitung reicht aus, um Sie auf die Zubereitung einer Delikatesse mit diesem nützlichen Kochgerät vorzubereiten. Ein Slow-Cooker-Kochbuch ist auch für Erstbenutzer nützlich.

5. Schongarer fördern gesundes Kochen

Hohe Hitzeniveaus sind berüchtigt dafür, Nährstoffe in Lebensmitteln abzubauen, wodurch der Nährwert eines Rezepts insgesamt verringert wird. Die hohen Temperaturen können zur Emission potenziell schädlicher chemischer Substanzen führen, die zu Nierenkomplikationen und sogar Diabetes führen können.

Aufgrund der besonders niedrigen Temperaturen ermöglicht das langsame Garen, dass die Zutaten ihre Nährstoffe behalten und gleichzeitig die Produktion schädlicher, potenziell toxischer Chemikalien begrenzt wird. Und da Sie im Gegensatz zum Kochen oder Braten nicht bei hohen Temperaturen kochen, wird die Gefahr des Überkochens bei Verwendung eines Schongarers stark reduziert.

6. Schongarer helfen, die Gesamtkosten zu senken

Im Vergleich zum Standard-Elektroofen Schongarer verbrauchen weniger Energie, wodurch Sie langfristig mehr Geld sparen können. Obwohl es unpraktisch ist, alle Mahlzeiten mit einem Slow Cooker zuzubereiten, kann er Ihnen helfen, Kosten zu sparen, die Ihnen entstehen würden, wenn Sie andere Geräte zur Zubereitung der Mahlzeit verwenden würden.

Seit langsame Kocher normalerweise zur Zubereitung von Mahlzeiten in großen Mengen verwendet werden, können Sie die Energiekosten senken, die Ihnen sonst bei der Zubereitung separater Mahlzeiten entstehen würden. Lebensmittel, die in Slow Cookern gekocht werden, werden meistens in mehreren Portionen gegessen, wodurch Sie vermeiden können unnötige Ausgaben auf Zutaten.

7. Schongarer sind leicht zu reinigen

Die niedrigen Gartemperaturen verringern die Wahrscheinlichkeit, dass Lebensmittel am Boden haften bleiben, wie bei der Verwendung eines Elektroofens. Sie werden es auch lieben, dass die Verwendung eines Crockpots zur Zubereitung von Mahlzeiten dazu führt, dass weniger Utensilien gereinigt werden.

8. Schongarer gibt es in verschiedenen Ausführungen

Technologische Fortschritte gemacht haben Slow Cooker immer vielseitiger, einige mit programmierbaren Einstellungen. Einfache Schongarer haben normalerweise hohe, mittlere, Warmhalte- oder niedrige Einstellungen und müssen manuell ein- und ausgeschaltet werden.

Moderne Schongarer sind vollgepackt mit computergesteuerten Zeitgebern, die es dem Herd ermöglichen, mehrere Vorgänge bei der Zubereitung von Mahlzeiten durchzuführen, und die Verfügbarkeit einer breiten Palette von Einstellungen ermöglicht es Ihnen, Speisen nach Ihren Wünschen zuzubereiten.

9. Slow Cooker ermöglichen es Ihnen, Speisen ohne Aufwärmen zu servieren

Lebensmittel aus einem Slow Cooker brauchen normalerweise länger, um vollständig abzukühlen. Noch besser, die meisten modernen Schongarer verfügen über „Warmhalteeinstellungen“, die es Ihren Speisen ermöglichen, warm zu bleiben, nachdem der Garvorgang beendet ist.

10. Schongarer – die ultimative Zeitersparnis

Ein Slow Cooker ist eine großartige Möglichkeit, Essen zu kochen, wenn Sie mit anderen Dingen beschäftigt sind. Es erfordert nicht viel Aufmerksamkeit, daher ist es perfekt für Zeiten, in denen Sie zu erschöpft sind oder einfach nur vermeiden möchten, eine weitere Aufgabe auf Ihrer Liste zu haben.

Wenn alle Zutaten in dieses Gerät gegeben und eingeschaltet sind, bedarf es keiner ständigen Wachsamkeit und Überprüfung alle paar Minuten – viele Rezepte raten sogar dazu, den Deckel während des Kochens überhaupt nicht zu entfernen!

Das bedeutet, dass Sie, während Ihr Essen in seinem kleinen topfförmigen Zuhause kocht, etwas Zeit damit verbringen können, etwas anderes zu tun, wie zum Beispiel Hausarbeiten zu erledigen oder sogar ein Nickerchen zu machen, bevor das Abendessen wieder ansteht.

Nachteile eines Slow Cookers

Während Sie vielleicht a entscheiden Slow Cooker ist ein Muss kleines Gerät, sollten Sie mit dieser Entscheidung warten, bis Sie diesen Abschnitt durchgelesen haben.

1. Ein Schongarer ist nicht schnell

Sie können sich bei der Zubereitung eines schnellen Happens nicht auf einen Slow Cooker verlassen. In den meisten Fällen beträgt die Mindestzeit für die Zubereitung der meisten Rezepte 3-4 Stunden, was bedeutet, dass Sie kein Fast Food zubereiten können, wenn Ihr Hunger nicht warten kann.

2. Schongarer sind nicht für jedes Rezept ideal

Ein Slow Cooker hat Schwierigkeiten, Mahlzeiten mit verschiedenen Zutaten oder Zutaten zuzubereiten, die vor dem Kochen gebräunt werden müssen, was bedeutet, dass Sie die Verwendung Ihres Slow Cookers auf bestimmte Mahlzeiten beschränken müssen, insbesondere auf solche, die nicht zu zutatenintensiv sind.

Ein Instant Cooker/Slow Cooker hat jedoch eine Sauté-Einstellung, mit der Sie Ihr Essen bräunen können, bevor Sie es langsam garen.

3. Schongarer haben wenig Spielraum für Fehler

Beliebig Fehler bei der Zubereitung einer Mahlzeit mit einem Schongarer kann nicht behoben werden. Sie müssen einfach die Früchte Ihrer Arbeit essen, wenn Sie es mit Slow Cookern zu tun haben. In den meisten Fällen müssen Sie im Voraus planen, da die Zubereitung der meisten Mahlzeiten zwischen 3 und 12 Stunden dauert.

4. Kondensation beeinträchtigt die allgemeine Lebensmittelqualität

Wenn Sie Slow Cooker verwenden, müssen Sie aufgrund von Kondensation darauf vorbereitet sein, Lebensmittel zu verzehren, die in etwas Wasser eingeweicht wurden. Der geschlossene Deckel fängt den Dampf auf, der zu Wasser kondensiert und so die Aromen und Gewürze verdünnt, was erklärt, warum eine Mahlzeit etwas suppig werden kann, auch wenn das Kochen einer Suppe nicht Teil des Plans war. Um dem entgegenzuwirken, fügen Sie etwa ¼ bis ½ Tasse weniger Flüssigkeit hinzu, als das Rezept vorsieht.

5. Einige Geschmacksrichtungen können andere überwältigen

Einige starke Gewürze wie Zimt und Thymian können andere Aromen überlagern, besonders nach stundenlangem Köcheln. Aus diesem Grund ist es sehr ratsam, bei der Zubereitung von Speisen mit einem Slow Cooker etwas weniger als die empfohlene Menge an frischen Gewürzen zu verwenden oder gegen Ende der Garzeit hinzuzufügen.

Bester Schongarer für Familien

Der Crock-Pot 6 Quart Smart Slow Cooker aus Edelstahl ist mein Favorit Schongarer für Familien in dem Augenblick. Es ist vielseitig, hat ein elegantes Aussehen und Gefühl, das zu jeder Kücheneinrichtung passt, und Sie können unterschiedliche Garzeiten einstellen, damit alle Ihre Mahlzeiten fertig sind, wenn alle von der Arbeit oder Schule nach Hause kommen!

Klicken Sie auf das Bild, um zu Amazon zu gehen, um es und die Kundenrezensionen zu überprüfen, oder sehen Sie sich meine ausführliche Rezension an Hier.

Fazit – Lohnt sich ein Slow Cooker?

Ein Slow Cooker ist ein tolle Ergänzung zu Ihren Kochgeräten wenn Sie ein Gerät suchen, das die Arbeit erledigen kann, während Sie weg sind. Obwohl er nicht für alle Rezepte ideal ist, kann ein Slow Cooker nützlich sein, wenn Sie eine große Mahlzeit für Gäste zubereiten oder für Meal Prep Days.

Die Verwendung von Slow Cookern zur Zubereitung von Mahlzeiten reduziert auch die Energiekosten, da diese Geräte in der Regel vernachlässigbar wenig Energie verbrauchen. Darüber hinaus, Moderne Schongarer sind auch mit erweiterten Einstellungen ausgestattet, die ihre Vielseitigkeit und Fähigkeit zum Warmhalten von Speisen verbessern.

Eintopf-Kochsteine

Danke für die Videomusik – Ben Sound

Leave a Reply