Können Hunde grünen Tee trinken?

Grüner Tee ist voll von Antioxidantien und anderen gesundheitlichen Vorteilen für den Menschen. Gesundheitsfanatiker sind in ihn verliebt und bringen Millionen von Produkten auf Grünteebasis auf den Markt. Wenn es all diese unglaublichen Vorteile für uns hat, ist es kein Wunder, dass sich viele fragen, ob grüner Tee genauso gut für ihre pelzigen Freunde ist.

Grüner Tee ist technisch unbedenklich für Hunde und kann in kleinen Dosen in verschiedenen Formen verabreicht werden. Da jedoch die meisten Grüntee- und Grüntee-Produkte Koffein enthalten, muss die dem Hund verabreichte Menge genau überwacht werden.

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Vorteile von grünem Tee für Ihre Hunde und wie Sie ihn auf sichere Weise verabreichen können. Außerdem erfährst du, was du tun kannst und worauf du achten musst, wenn sie mal etwas zu viel zu sich genommen haben. Lesen Sie also weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihren Hund sicher und gesund halten können.

Die Vorteile von grünem Tee für Hunde

Grüner Tee ist sicherlich in vielerlei Hinsicht gut für Hunde. Es hat viele Antioxidantien, die helfen können:

Verbessern Sie die Gesundheit von Gelenken und Fell. Unterstützen Sie ihr Immunsystem. Stärken Sie ihre Nägel

Hundebesitzer, die ihren Hunden Grüntee-Produkte geben, könnten also sogar eine Verbesserung ihrer Einstellung während der Trimmzeit feststellen.

Zusätzlich zu den antioxidativen Vorteilen bietet grüner Tee auch die folgenden Vorteile für Hunde:

Unterstützung der Verdauungsgesundheit. Grüner Tee kann nicht nur eine Magenverstimmung beruhigen, sondern auch dazu beitragen, dass die Dinge schneller vorankommen. Grüner Tee ist besonders vorteilhaft, wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund an Verstopfung oder anderen Magenproblemen leidet.Senkung des Blutdrucks und des Cholesterins. Genau wie wir können Hunde anfällig für Probleme mit Blutdruck und Cholesterin sein. Etwas grüner Tee in der Ernährung kann helfen, diese gesundheitlichen Herausforderungen zu verringern, was eine perfekte Bereicherung für Besitzer von übergewichtigen Hunden ist. Allerdings ist grüner Tee nicht zum Abnehmen verwendet werden. Erfrischt den Atem. Es ist keine Erklärung erforderlich. Frischer Atem ist gut für alle und kann dazu beitragen, diese schrecklichen, sabbernden Küsse ein wenig erträglicher zu machen.

Der beste Weg, Hunden grünen Tee zu geben

Es gibt viele Produkte, die grünen Tee enthalten, aber sie sind nicht alle sicher für Hunde. Bevor Sie nach Ihrem Lieblings-Grüntee-Proteinpulver greifen oder den Wasserkocher herausziehen, sollten Sie einige Dinge beachten, um sicherzustellen, dass Ihr Hund auf die sicherste Art und Weise seine Dosis bekommt.

Leckereien

Leckereien werden offensichtlich vorverpackt geliefert, sodass die Portionsgröße leicht zu erkennen ist. Außerdem enthalten die Leckereien typischerweise weniger grüner Tee, und daher weniger Koffein, als sie vielleicht zu sich nehmen, wenn Sie sie nur schlucken lassen.

Leckereien sind wahrscheinlich die beste und sicherste Option, wenn es darum geht, Ihrem Hund grünen Tee zu geben.

Wenn Sie gerade erst mit grünem Tee für Ihren Hund beginnen, sind Leckereien der richtige Weg. Sie sind nicht so teuer, als würden Sie mit den Pfoten zuerst in eine Tüte mit teurem Essen tauchen, und sie sind viel einfacher für Ihren pelzigen Freund zu essen. Wenn Ihr Hund das Leckerli aufgebraucht hat, wird er wahrscheinlich keine Zeit mehr haben, zu entscheiden, dass er es nicht mag.

Das Risiko, Leckereien abzulehnen, ist viel geringer, als wenn sie dort stehen und eine ganze Schüssel mit grünem Tee angereichertes Hundefutter essen müssten. Darüber hinaus können Sie mit einer kleineren Dosis grünen Tee sehen, wie Ihr Hund darauf reagiert. Regelmäßiges Essen ist möglicherweise nicht die beste Art, einem Hund grünen Tee zu geben, besonders wenn es sein Grundnahrungsmittel ist. Dosen von grünem Tee sollten nicht zu schrecklich häufig sein.

Shampoos – Grüner Tee für Hundehaut

Wenn Sie nicht unbedingt an den gesundheitlichen Vorteilen von grünem Tee für Ihren Hund interessiert sind, aber sein Fell stärken möchten, sind Hundeshampoos auf Basis von grünem Tee perfekt geeignet. Auf diese Weise nimmt der Hund nichts von dem Tee zu sich, aber sein Fell wird von diesen Vorteilen durchnässt und glänzt hell am Ende seines Bades.

Auch wenn Ihr eigenes Shampoo grünen Tee erwähnt, verwenden Sie das nicht bei Ihrem Hund. Menschliches Haar und Hundefell haben unterschiedliche Bedürfnisse und separate Komponenten. Zum Beispiel kann menschliches Shampoo unserer Kopfhaut helfen, aber es kann die Barriere auf der Haut Ihres Hundes schwächen und tatsächlich Fellschäden verursachen.

Grüntee-Extrakt vs. natürlicher grüner Tee

Grüner Tee ist unter Hundebesitzern umstritten; Einige sagen, dass es das Risiko von Koffeinproblemen nicht wert ist, während andere über die Vorteile schimpfen und schwärmen.

Hier beginnt die Debatte: Grüntee-Extrakt klingt anders; Beide Iterationen des Produkts enthalten jedoch Koffein und sollten mit Vorsicht verabreicht werden. In einigen Fällen enthalten Grüntee-Extrakte und Grüntee-Konzentrate sogar mehr Koffein als natürlicher Grüntee.

Koffeinfreie Optionen

Koffeinfreie Versionen sowohl von natürlichem Grüntee als auch von Grüntee-Extrakten/-Konzentraten sind für Hunde geeignet, um sie regelmäßig zu konsumieren. Wenn Sie Ihrem Hund so etwas geben, achten Sie darauf, was es sonst noch enthält. Hunde können auch nicht haben:

Xylitol-SchokoladeTrauben/Produkte auf Traubenbasis

Wie man Hunden keinen grünen Tee gibt

Wenn Sie versuchen, vorsichtig zu sein, möchten Sie Ihrem Hund vielleicht keinen grünen Tee geben, den Sie zu Hause zubereitet haben, es sei denn, Sie wissen sicher, dass er koffeinfrei ist. Andernfalls kann es schwierig sein, die richtige Dosierung zu finden, und zu viel Koffein ist möglicherweise tödlich.

Objektiv gesehen ist der schlechteste Weg, Ihrem Hund eine gesunde Dosis grünen Tee zu geben, etwas davon in eine Schüssel zu geben und ihn auflecken zu lassen. Dies wird nicht nur möglicherweise ein Durcheinander verursachen, sondern Sie könnten es auch übertreiben und ihnen zu viel geben.

Grüner Tee in jeglicher Form ist ein Abführmittel, also könnte zu viel ein Problem sein, auch wenn das Problem nicht Koffein ist.

Geben Sie Hunden niemals Vitaminpräparate mit grünem Tee, es sei denn, Sie haben einen Tierarzt konsultiert. Nahrungsergänzungsmittel enthalten oft andere Zusätze oder Konservierungsstoffe, die potenziell schädlich sein könnten.

Zeichen, auf die Sie achten sollten

Wenn etwas mit der Einnahme von grünem Tee bei Ihrem Hund schief gelaufen ist, gibt es zum Glück normalerweise einige Anzeichen, die Sie direkt zum Tierarzt führen. Zu diesen Symptomen gehören:

Übermäßiges HechelnSchnelle HerzfrequenzHyperaktivität Zittern/Zittern/Krämpfe Erbrechen/Schaum vor dem Mund

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, wenden Sie sich sofort an einen Tierarzt. Sie können Erbrechen hervorrufen oder sogar den Magen auspumpen; Versuchen Sie niemals, Ihren Hund zu Hause zum Erbrechen zu bringen.

Abschließende Gedanken

Grüner Tee ist gut für Hunde, wenn er in kleinen Mengen oder ohne Koffein verabreicht wird. Hunde haben bereits einen schnelleren Herzschlag und ein schnelleres Atemmuster als Menschen, so dass die Verabreichung eines Stimulans im Übermaß zu einem Herzstillstand führen kann.

Wenn grüner Tee für Ihren Welpen ein Muss ist, geben Sie ihn ihm vorsichtig. Und wenn Sie sich Sorgen darüber machen, ob sie damit umgehen können oder ob sie die zusätzlichen Antioxidantien benötigen, können Sie sich jederzeit an Ihren Tierarzt wenden, um eine gesunde Ergänzungsroutine zu erhalten, damit Ihr Hund diese guten Vorteile nie verpasst.

Und Sie haben einen pelzigen Katzenfreund, sehen Sie sich das an, wenn Sie sich fragen, ob grüner Tee für Katzen sicher ist.

Möchten Sie diesen Artikel über Ist grüner Tee sicher für Hunde speichern? Pin es an dein Lieblingsboard zum Thema Tee und gib es weiter!

Leave a Reply