Kochgeschirr aus Aluminium und Gusseisen – was ist der Unterschied?

Nehmen wir an, Sie haben genug Geld, um entweder Kochgeschirr aus Aluminium oder Kochgeschirr aus Gusseisen zu kaufen. Sie müssen die Vor- und Nachteile kennen, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Sowohl Gusseisen- als auch Aluminiumpfannen haben den Kunden etwas zu bieten, und es lohnt sich zu wissen, was jede von ihnen zu bieten hat.

Kochgeschirr aus Aluminium vs. Gusseisen – was ist der Unterschied? Aluminiumpfannen wiegen weniger als Gusseisen, aber Gusseisenpfannen halten die Hitze länger. Gusseisen hält 75 bis 100 Jahre, während Aluminium drei bis fünf Jahre hält. Gusseisen ist langlebiger und vielseitiger als Aluminium.

Das Kennenlernen der Unterschiede kann Ihnen helfen, herauszufinden, was Sie kaufen sollten. Im folgenden Artikel gehen wir tiefer auf die jeweiligen Vor- und Nachteile ein, damit Sie selbst entscheiden können. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie weiter.

Haftungsausschluss: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Einkäufen auf meiner Website. Wenn Sie über Links von dieser Website einen Kauf tätigen, erhalte ich möglicherweise einen kleinen Anteil des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen.

Lebensdauer: Aluminium vs. Gusseisen

Wie bereits erwähnt, hält Aluminium nur drei bis fünf Jahre im Vergleich zu Gusseisen von 75 bis 100 Jahren.

Wir möchten dem jedoch eine wichtige Information hinzufügen.

Während Gusseisen 75 bis 100 Jahre hält, kostet der Austausch von Aluminiumpfannen nur einen Bruchteil dessen, was der Kauf von Gusseisen kostet.

Sie können zwischen 25 und 275 US-Dollar für eine gusseiserne Pfanne bezahlen. Aluminiumpfannen kosten zwischen 12 und 89 US-Dollar, wobei die Durchschnittskosten im Bereich von 40 US-Dollar liegen.

Gesund vs. gefährlich: Wer gewinnt?

Leider haben einige Forscher Aluminiumpfannen mit einem potenziellen Risiko für die Alzheimer-Krankheit in Verbindung gebracht.

Sie können dieses Problem lösen, indem Sie die Art des Aluminiums verstehen, das Sie haben. Unbehandeltes Aluminium löst geringe Mengen Aluminium in Ihre Lebensmittel aus.

Verwenden Sie kein unbehandeltes Aluminium mit säurehaltigen Lebensmitteln wie Tomaten, wo die Säure mit dem Aluminium reagiert.

Sie können Aluminium-Kochgeschirr mit einem kaufen rostfreier Stahl Beschichtung, um dieses Risiko zu vermeiden. Es reagiert nicht auf die Säuren.

Im Gegensatz dazu bietet Gusseisen Vorteile für Anämiker und alle, die mehr Eisen aufnehmen möchten. Während des Kochvorgangs gelangt Eisen in geringen Mengen in die Speisen aus gusseisernen Pfannen.

Dies kann Menschen mit Eisenmangel wie Anämie helfen. In einigen Fällen wird das in die Nahrung ausgelaugte Eisen Ihre tägliche gewünschte Aufnahme überschreiten, aber es ist nicht schwerwiegend.

Die einzige andere Gefahr von schweren Gusseisenpfannen entsteht, wenn Sie sie auf Ihren Fuß fallen lassen. Es wird viel schlimmer weh tun, als wenn Sie eine Aluminiumpfanne auf Ihren Fuß fallen lassen. Autsch! Tu das nicht.

Warmhalten: Welche Pfanne ist besser?

Jeder Koch beschwert sich über eine ungleichmäßige Hitzeverteilung in der Pfanne, wo ein Teil schneller kocht als der andere.

Das könnte ein Grund sein, warum jemand nach einer gusseisernen Pfanne suchen würde. Es hält die Hitze viel länger als eine Aluminiumpfanne.

Aluminiumpfannen verdienen ihre eigenen Requisiten. Sie halten die Hitze gut, aber sie halten die Hitze nicht so lange wie gusseiserne Pfannen.

Wenn Sie eine billigere Alternative zu Gusseisen suchen, können Sie Aluminium wählen, um einige der Vorteile zu nutzen, aber Gusseisen hält die Wärme besser.

Wo ist es wichtig, Wärme zu halten? Angenommen, Sie möchten kalte oder zimmerwarme Speisen in die Pfanne geben. Bei einer Aluminiumpfanne musst du sie vielleicht zwei bis drei Minuten lang aufwärmen, aber Gusseisen muss nicht aufgewärmt werden.

Der andere Vorteil einer Pfanne, die ihre Hitze hält, besteht darin, dass Sie den Brenner ausschalten können und die Pfanne das Essen weiter kocht. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie das Essen genau dort garen, wo Sie es brauchen.

Sie können Gusseisenpfannen auf einer niedrigeren Hitzestufe garen, wodurch Sie Energiekosten sparen.

Antihaft-Oberflächen: Wer gewinnt?

Gusseisen- und Aluminiumpfannen haben beide Antihaft-Oberflächen, aber sie erreichen dies auf unterschiedliche Weise.

Bei Gusseisen erhalten Sie die Antihaft-Oberfläche durch eine Methode namens Einbrennen, die auch Rost auf der Pfanne verhindert.

Aluminiumpfannen hingegen verwenden eine synthetische Oberfläche, die nicht gewürzt werden muss. Je nach Person kann dies für Sie von Vorteil sein, da Sie eine Aluminiumpfanne nicht so sehr pflegen müssen.

Bei einer gusseisernen Pfanne müssen Sie würzen Sie Ihre Pfanne ein paar Mal pro Jahr, um sicherzustellen, dass es nicht klebt und den Rost fernhält.

Auf Aluminium sollten Pfannen keine abrasiven Werkzeuge verwenden, da sie die Antihaft-Oberfläche zerkratzen können. Danach verbrennt das Essen und bleibt viel leichter am Schmerz haften. Sie werden es schwerer haben, es zu entfernen. Dies kann gesundheitliche Probleme verursachen, da die nicht haftenden, giftigen Schalen in Ihre Nahrung gelangen können.

Verwendung auf Induktionsbrennern

Aufgrund der nichtmagnetischen Eigenschaften von Aluminium können Sie es nicht auf einem Induktionsbrenner verwenden, der magnetische Kräfte zum Garen Ihrer Speisen verwendet.

Gusseisen hingegen funktioniert gut auf Induktionsbrennern. Während Sie Gusseisen auf Induktionsbrennern verwenden können, müssen Sie vorsichtig sein, da es das Glas zerkratzen kann. Bewegen Sie das Gusseisen nur vorsichtig, ohne es zu verschieben.

Aluminium, Glas und Kupfer funktionieren nicht auf Induktionsbrennern, aber Sie können sie verwenden, wenn Sie eine magnetische Basis hinzufügen.

Oxidation: Was ist besser?

Aluminium holt die Goldmedaille in Sachen Rost. Sie müssen es nicht pflegen, um den Rost fernzuhalten.

Gusseisen hingegen, wenn Sie es nicht pflegen Rost. Wasser lässt sowohl Eisen als auch Stahl rosten, was bedeutet, dass Sie Gusseisen- und Stahlpfannen abtrocknen müssen, nachdem Sie sie gewaschen haben.

Einerseits, auch wenn eine Gusseisenpfanne rostet, können Sie den Rost mit Stahlwolle entfernen.

Ist Rost trotz allem gesundheitsschädlich? Sie sollten sich nicht die Mühe machen, Rost zu essen, aber ein wenig Rost zu essen, schadet Ihnen nicht. Wir nehmen jeden Tag Rost mit dem Wasser auf, das wir trinken, das aus rostigen Rohren kommt.

Trotzdem, falls es dir auffällt Rost auf Ihren Gusseisenpfannen sollten Sie ihn sofort entfernen. Kochen Sie kein Essen mit einer rostigen Pfanne.

Was braucht länger zum Aufheizen?

Je nachdem, ob Sie schnell oder langsam kochen möchten, könnten manche dies als Nachteil gegenüber gusseisernen Pfannen sehen. Bei Gusseisen sollten Sie es normalerweise 10 Minuten lang vorheizen, um sicherzustellen, dass es sich gleichmäßig in der gesamten Pfanne erhitzt.

Nicht jeder will so lange warten. Im Vergleich dazu dauert das Vorwärmen von Aluminium nur zwei bis drei Minuten.

Beide verteilen die Wärme gut, aber das Aluminium erwärmt sich schneller. Ein Grund für das langsame Erhitzen von Gusseisen liegt zum Teil darin, dass Gusseisen eine dickere Dichte als Aluminium hat.

Vor- und Nachteile Aluminiumpfannen

Vorteile – Kochgeschirr aus Aluminium Nachteile – Kochgeschirr aus AluminiumKostet weniger als GusseisenAluminium ist ein weiches Metall, nicht so stark wie GusseisenDer Ersatz einer Aluminiumpfanne kostet weniger als der Kauf eines ersten Gusseisens
Potenzielle Verbindungen zu AlzheimerWeniger PflegeaufwandHält nur drei bis fünf JahreLeicht zu reinigenHält die Hitze nicht so gutGuter Wärmeleiter und gute WärmeverteilungAntihaftoberfläche nicht so sicherLeichtpfanneFunktioniert nicht mit InduktionsbrennernRost nicht

Vor- und Nachteile von Gusseisenpfannen

Vorteile von GusseisenpfannenNachteile von GusseisenpfannenHält bei guter Pflege zwischen 75 und 100 JahreBenötigt mehr WartungHält die Hitze gut nach dem VorheizenKostet mehr Ausgezeichnete Pfanne für langsam gegarte SpeisenSchwerer als AluminiumFunktioniert mit InduktionsbrennernAnfälliger für RostGusseisen muss nicht aufgewärmt werdenDauert länger aufheizen Antihaft-Oberfläche sicherer als Aluminium Kostet weniger Energie Hilft Ihnen, Ihre tägliche Eisenaufnahme zu erreichen

Abschließende Gedanken – Kochgeschirr aus Aluminium vs. Gusseisen

Dieser Artikel setzt sich nicht das Ziel, Ihnen zu sagen, welche Pfanne besser ist.

Stattdessen versuchen wir, einige der Vor- und Nachteile jedes einzelnen hervorzuheben, damit Sie eine bessere Entscheidung treffen können.

Gusseisen hat den Vorteil der Geschichte auf seiner Seite.

Aluminiumpfannen tauchten erst 1907 auf, als Robert Victor Neher ein Verfahren zur Herstellung von Aluminiumfolie erfand, das zur Erfindung von Aluminiumpfannen führte.

Gusseisen hat eine starke Anhängerschaft, weil es große Vorteile hat, die schwer zu übertreffen sind.

Eintopf-Kochsteine

Literatur-Empfehlungen

Danke für die Videomusik – Ben Sound

Leave a Reply