Kalte Pasta: Rezepte und Tricks für einen perfekten Nudelsalat

Die Tricks für eine perfekte kalte Pasta

Einen guten Nudelsalat zuzubereiten ist sicherlich einfach, aber wenn Sie ein perfektes Gericht zubereiten möchten, sollten Sie einige Tricks kennen.

Das Format

Obwohl sich theoretisch jede Nudelsorte für die Zubereitung eines kalten Sommersalats eignet, gelten für diese Rezepte die kurzen Formen als am besten. Wenn Sie es mit einer Soße würzen möchten, ist es besser, sich für eine gestreifte Pasta wie Tortiglioni oder Penne zu entscheiden, die die Soße besser halten.

Das Kochen

Wir empfehlen Ihnen, die Nudeln leicht al dente oder auf jeden Fall ein paar Minuten vor dem, was auf der Verpackung steht, abtropfen zu lassen. Sie können das Kochen beenden, indem Sie die Nudeln schnell unter einen kalten Wasserstrahl halten, auch wenn dadurch ein Teil der Stärke entfernt werden könnte, die die Funktion hat, die Sauce besser zu binden; einfach abtropfen lassen und in eine Schüssel geben, einen Esslöffel natives Olivenöl extra gießen und wenden, damit es nicht kleben bleibt.

Kühlung und Lagerung

Am besten kühlst du dein Gericht, indem du es bei Zimmertemperatur stehen lässt. Um Ihren übrig gebliebenen Salat aufzubewahren, ist es jedoch notwendig, ihn an einem nicht zu kalten Ort und in einem luftdichten Behälter in den Kühlschrank zu stellen. Je nach Art der Würzung kann es dort 1-2 Tage verbleiben.

Lesen Sie auch:   Was zu einem Abendessen mitbringen [+ altre 24 regole di galateo]

So würzen Sie kalte Nudeln

Der größte Vorteil der Zubereitung von Nudelsalat ist, dass er für jeden Geschmack geeignet ist. Das gebräuchlichste Rezept besteht aus Mozzarella und Kirschtomaten, mit einigen Oliven oder Kapern, aber die Beläge können viel vielfältiger sein:

Saucen. Von Pesto bis hin zu cremigeren Saucen, vielleicht mit Weichkäse wie Ricotta oder Robiola, die Möglichkeiten, Ihre kalten Nudeln mit einer Sauce zu würzen, sind nahezu unbegrenzt. Sie verhindern, dass die Nudeln kleben, und verleihen dem Inhalt ein gleichmäßiges Aroma.

Fische. Lachs, Thunfisch und Garnelen sind einfach exquisit in Nudelsalaten, aber die einzige Grenze für die Verwendung von Fisch für diese Art von Gericht ist Ihre Fantasie.

Gemüse. Gegrillt, roh, in Sahne: Gemüse in jeder Form können Sie in Ihr persönliches Nudel-Rezept packen.

Dank der zahlreichen Ideen auf können Sie jedes Mal eine andere kalte Pasta kreieren, um Ihre Gäste zu überraschen oder ein leckeres Mittagessen ins Büro zu bringen.

Leave a Reply