Ist Tee basisch? – Gebraute Blattliebe

Bei Tee hängt die Frage, ob Tee basisch oder sauer ist, von vielen verschiedenen Faktoren ab. Verschiedene Teesorten haben unterschiedliche Basis-pH-Werte, und die Art und Weise, wie Tee zubereitet wird, kann auch beeinflussen, wie sauer oder basisch er ist.

Die meisten Teesorten würden als leicht sauer eingestuft und fallen in den pH-Bereich von 5-6. Einige Arten von Kräutertee sind jedoch sehr sauer, mit pH-Werten von 3 oder niedriger. Die einzige Art von grünem Tee, die von Natur aus basisch ist, ist grüner Tee mit einem pH-Wert von 7,2 oder höher.

Die Säure oder Alkalität von Tee beeinflusst den Geschmack des Tees und die daraus resultierenden gesundheitlichen Vorteile. Tees, die stark sauer sind, können den Trinker auch möglichen Gesundheitsrisiken aussetzen. Lesen Sie weiter, um mehr über die pH-Werte in Tee und ihre Auswirkungen auf Ihren Körper zu erfahren.

Was ist Säure und Alkalität in Tee?

Um zu wissen, ob Tee sauer oder basisch ist, müssen wir uns ansehen, was diese Begriffe bedeuten. Alkalisch ist ein Begriff, der verwendet wird, um einen pH-Wert von 7,1 oder höher zu beschreiben. Diese Skala basiert auf einem neutralen pH-Wert von 7,0, dem pH-Wert in reinem Wasser.

Was ist der pH-Wert?

Was hat der pH-Wert mit Tee zu tun? Der pH-Wert ist die wissenschaftliche Skala zur Messung des Säure- oder Alkaligehalts von Wasser oder wässrigen Lösungen aus Wasser. Dazu gehören Getränke, die auf Wasser basieren, wie Tee.

Ist schwarzer Tee alkalisch?

Laut Healthline liegt der pH-Wert von schwarzem Tee bei 4,9 bis 5,5. Dies bedeutet, dass schwarzer Tee einen leicht sauren pH-Wert hat. Schwarzer Tee wirkt beim Verzehr nicht basisch, sondern sauer auf den Körper. Die Säure im schwarzen Tee ist jedoch nicht stark genug, um beim Trinken Schaden anzurichten.

Sollten Sie Tee während einer basischen Diät trinken?

Bei Diäten, bei denen Sie sich an basische Lebensmittel halten müssen, werden säurehaltige Lebensmittel wie schwarzer Tee normalerweise vermieden. Es würde auch helfen, wenn Sie säurehaltige Kräutertees wie Hagebutten- und Zitronentees vermeiden.

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Meine vollständige Offenlegungsrichtlinie ist irgendwie langweilig, aber Sie können sie hier finden.

Welche Arten von Tee können Sie bei einer basischen Diät trinken?

Während einige Teesorten zu sauer sind, um für eine basische Ernährung geeignet zu sein, sind einige Teesorten basisch genug, um gut dazu zu passen. Hier sind die besten Tees, die Sie sich beim Brauen ansehen sollten, wenn Sie versuchen, sich an eine basische Ernährung zu halten:

Fencheltee: Fencheltee ist ein beliebter Tee für die Gesundheit des Verdauungssystems und des Stoffwechsels. Dieser Tee mit leichtem Lakritzgeschmack ist eine gute Option zum Trinken nach den Mahlzeiten, um Sodbrennen und anderen Magenproblemen vorzubeugen.

Pfefferminztee: Zwei beliebte Arten von Minztee sind Pfefferminztee und Grüner Minztee. Pfefferminztee wird zur Entspannung und zur Erfrischung des Atems getrunken.

Kamillentee: Kamillentee ist ein guter Tee bei Schlaflosigkeit und anderen Schlafproblemen, da er beim Einschlafen helfen kann. Es ist auch ein beruhigender Tee, der bei Verdauungsproblemen helfen kann.

Salbei-Tee: Salbeitee wird aus einem Kraut aus derselben Familie wie Minze hergestellt, obwohl diese Pflanze und dieser Tee ein ganz anderes Aroma als Minze haben. Salbeitee ist voll von Antioxidantien und anderen Nährstoffen. Diese natürlichen Chemikalien können Entzündungen reduzieren und den Blutzuckerspiegel stabilisieren.
Zitronengras-Tee: Zitronengras ist eine beliebte Zutat in südasiatischen Gerichten und kann auch als Kräutertee konsumiert werden. Zitronengras-Tee wird in der Regel zur Entgiftung auf nüchternen Magen eingenommen.
Grüner Tee: Im Gegensatz zu schwarzem Tee unterliegt grüner Tee keiner Oxidation. Dadurch bleibt es in einem alkalischen Zustand. Diese Teeform wird in Japan seit Hunderten von Jahren in kunstvollen Teezeremonien verwendet.

Selbst wenn Sie versuchen, säurehaltige Lebensmittel zu vermeiden, gibt es viele Teeoptionen, die Sie ausprobieren können. Es besteht keine Notwendigkeit, den kalten Truthahn mit Tee zu beenden!

Welche Teezusätze verringern die Alkalinität?

Viele Teesorten sind leicht sauer, aber selbst wenn Sie eine Teesorte wählen, die weniger sauer ist, gibt es Dinge, die Sie dem Tee hinzufügen können, um seinen Säuregehalt zu erhöhen. Hier sind einige der üblichen Teezusätze, die Ihren Tee weniger alkalisch machen:

Zitrone: Zitronenscheiben werden üblicherweise mit schwarzem Tee sowie vielen Arten von Kräutertees serviert. Das Auspressen von Zitronensaft wird durchgeführt, um das Aroma des Tees aufzuhellen, aber dies verleiht dem Tee auch eine Extraportion Säure. Zitronensaft hat einen Säuregehalt von 3.
Schatz: Honig wird als Süßstoff hinzugefügt und hat je nach Nektarart, auf der er basiert, einen pH-Wert von 3,5 bis 5,5.
Milch: Während Milch manchmal als Volksheilmittel gegen einen sauren Magen eingenommen wird, ist Milch selbst leicht sauer, da sie Milchsäure enthält. Das bedeutet, dass Milch einen pH-Wert von etwa 6,9 hat.

Wenn Sie Ihren Tee so basisch wie möglich halten möchten, versuchen Sie, nichts zu Ihrem Tee hinzuzufügen, das ihn saurer macht.

Beeinflusst die Brühzeit, wie basisch Tee ist?

Die Brühzeit hat einen erheblichen Einfluss darauf, wie alkalisch oder sauer Tee endet. Je länger Tee gezogen oder aufgebrüht wird, desto saurer wird der Tee.

Dies ist einer der Gründe, warum grüner Tee im Vergleich zu anderen Teesorten so basisch ist. Grüner Tee ist von Natur aus alkalisch, wird aber auch nur sehr kurz gezogen. Dieser kurze Aufguss gibt dem Tee keine Chance, Säure aufzubauen.

Wie wirkt sich die Säure des Tees auf den Körper aus?

Der Grund, warum Sie basische Tees gegenüber sauren Tees bevorzugen, liegt in den Auswirkungen, die saure Getränke wie Tee auf den Körper haben können. Hier sind zwei der größten Bedenken, die Menschen haben, wenn es um die Einnahme von säurehaltigen Getränken wie Tee geht:

Zahnschmelz: Saure Speisen und Getränke werden mit der Erosion des Zahnschmelzes in Verbindung gebracht. Neben dieser Schädigung des Zahnschmelzes kann Tee auch die Zähne verfärben. Diese Erosion kann schließlich zu Karies und Zahnempfindlichkeit führen. Um Zahnprobleme im Zusammenhang mit säurehaltigen Getränken zu vermeiden, spülen Sie nach dem Genuss säurehaltiger Getränke unbedingt den Mund aus. Um Ihren Zahnschmelz zu erhalten, warten Sie außerdem mindestens 30 Minuten nach dem Konsum von Tee, um Ihre Zähne zu putzen.
Verdauung: Bei manchen Menschen kann der Verzehr von säurehaltigen Speisen und Getränken die Menge an Magensäure in ihrem Verdauungssystem erhöhen. Dies wiederum kann zu Verdauungsproblemen wie Säurereflux, Sodbrennen und Magengeschwüren führen.

Obwohl die meisten Tees sauer sind, reicht die Menge an Tee, die die meisten Menschen trinken, nicht aus, um die Gesundheit der Zähne oder des Verdauungssystems stark zu beeinträchtigen.

Solange die richtigen Vorkehrungen getroffen werden, um Ihre Zähne zu schützen und viel Wasser zu trinken, sollte Tee den Säuregehalt des Körpers nicht beeinträchtigen. Basische Tees sind normalerweise eine gute Option für Menschen, die bereits Probleme mit Verdauungssäure oder Zahnempfindlichkeit haben.

Kann man sauren Tee alkalischer machen?

Neben Dingen wie Zitrone und Honig, die den Tee saurer machen können, gibt es auch Dinge, die Sie dem Tee hinzufügen können, die seine Alkalität erhöhen können. Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie Sie Ihren Tee alkalischer machen können, wenn Sie empfindlich auf die Säure im Tee reagieren:

Wasser: Eine einfache Möglichkeit, Tee weniger sauer zu machen, besteht darin, ihn mit Wasser zu verdünnen. Da Wasser einen neutralen pH-Wert hat, kann das Verwässern von Tee ihn alkalischer machen. Es ist eine gute Idee, stark saure Tees wie Zitronentee zu verdünnen, wenn Ihr Magen empfindlich darauf reagiert.
Backpulver: Eine winzige Prise Backpulver kann zu einer heißen Tasse dampfenden Tees hinzugefügt werden, um die Säure des Teeaufgusses zu neutralisieren. Dies kann auch dazu beitragen, den bitteren Geschmack einiger Teesorten zu verringern.

Obwohl diese Methoden verwendet werden können, um Tee alkalischer zu machen, können sie auch den Geschmack negativ beeinflussen. Wenn Sie basische Tees trinken müssen, bleiben Sie besser bei denen, die einen natürlich hohen pH-Wert haben.

Tee kann sauer oder basisch sein

Tee kann alkalisch sein, aber die meisten Tees sind sauer. Glücklicherweise gibt es viele Tees, die beim Trinken keine negativen Auswirkungen auf Ihren Körper haben. Auch für Menschen, die empfindlich auf säurehaltige Getränke reagieren, kann Tee bedenkenlos in die tägliche Ernährung aufgenommen werden.

Möchten Sie diesen Artikel „Ist Tee alkalisch“ speichern, um ihn später zu lesen? Speichern Sie es auf Ihrem Lieblings-Pinterest-Board und geben Sie es weiter!

Leave a Reply