Ist Pfefferminztee gut für Sie?

Pfefferminztee ist aufgrund seines köstlichen Minzgeschmacks und seines erfrischenden Dufts weltweit ein beliebtes Getränk. Dieser Tee ist jedoch nicht nur ein leckeres Frühstücksgetränk. Es gibt viele gesundheitliche Gründe, Pfefferminztee in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen.

Pfefferminztee ist gut für Sie, weil er gesunde ätherische Öle und Polyphenole enthält, die eine gute Gesundheit fördern. Pfefferminztee wird häufig in der Kräutermedizin verwendet, um Verdauungsprobleme zu heilen und die Wachsamkeit zu fördern. Pfefferminztee kann auch als Hilfsmittel zum Abnehmen verwendet werden.

Es gibt viele Gründe, warum Sie anfangen sollten, Pfefferminztee zu trinken, und das Hinzufügen von ein oder zwei Tassen pro Tag kann dazu beitragen, Ihre Gesundheit auf unerwartete Weise zu verbessern. Lesen Sie weiter, um mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Pfefferminztee zu erfahren und warum er so gut für Sie ist.

Pfefferminztee ist ein gesundes Getränk

Wenn Sie versuchen, gesündere Getränke in Ihre Ernährung zu integrieren, können Sie viel schlechter abschneiden als Pfefferminztee. Es gibt mehrere Eigenschaften von Pfefferminztee, die ihn gesünder machen als viele andere Getränkeoptionen. Hier sind einige Gründe, warum Pfefferminztee ein gesünderes Getränk ist als die meisten anderen:

Wenig Kalorien: Wenn Sie keine Süßstoffe hinzufügen, hat Pfefferminztee nur 2,4 Kalorien pro Portion. Damit ist er genauso kalorienarm wie schwarzer oder grüner Tee. Die aromatischen Aromen im Pfefferminztee tragen auch dazu bei, ein süßes Dessert ohne den damit verbundenen Zucker hervorzurufen.
Guter Ersatz für schwerere Getränke: Wenn Sie zu viele Limonaden oder andere kalorienreiche Getränke wie Limonade oder gesüßten Kaffee trinken, kann ungesüßter Pfefferminztee helfen, diese Getränke in Ihrer täglichen Ernährung zu ersetzen. Diese Strategie kann Ihnen helfen, im Laufe der Zeit weniger Kalorien aufzunehmen.
Appetitzügler: Das Menthol in Pfefferminztee ist ein dokumentierter Appetitzügler. Das Trinken von Pfefferminztee zwischen den Mahlzeiten kann Ihnen helfen, satt zu bleiben und das Naschen zu verhindern.
Auf wässriger Basis: Da Pfefferminztee nur aus Pfefferminzblättern und Wasser besteht, kann dieser Tee Ihnen helfen, hydratisiert zu bleiben, wenn Sie ihn den ganzen Tag über trinken. Da er auch kein Koffein enthält, hat Pfefferminztee keine harntreibende Wirkung auf den Körper.

Wenn Sie nach einem gesunden Getränkeersatz für kalorienreiche oder fettreiche Getränke suchen, ist Pfefferminztee eine gute Wahl. Die oben genannten Vorteile sind jedoch nicht die einzigen gesundheitlichen Vorteile, die mit Pfefferminztee verbunden sind.

Gesundheitliche Vorteile von Pfefferminztee

Pfefferminze wird seit Hunderten von Jahren in der Kräutermedizin verwendet, lange bevor die Menschheit die wissenschaftlichen Erkenntnisse hatte, um zu analysieren, welche Chemikalien in dieser Pflanze ihr die vorteilhaften Eigenschaften verleihen, die sie enthält. Die offensichtlichen aktiven Wirkungen des Tees sind der Grund, warum er so lange als pflanzliches Heilmittel verwendet wird.

Hier sind einige der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile, die Sie vom Konsum von Pfefferminztee erwarten können:

Menstruationshilfe: Bei Frauen, die unter schmerzhaften Menstruationsbeschwerden leiden, hat sich gezeigt, dass das Trinken von Pfefferminztee dazu beiträgt, die damit verbundenen Symptome wie Durchfall, Übelkeit, Blähungen, Essanfälle, schlechte Laune und Schmerzen zu lindern.
Erhöhter Fokus und Gedächtnis: Das Trinken von Pfefferminztee kann dazu führen, dass Sie sich wacher und wacher fühlen, besonders wenn es Ihnen schwer fällt, wach zu bleiben.
Weniger Stress und bessere Stimmung: Neben den körperlichen Vorteilen von Pfefferminztee bietet dieser duftende Tee auch mehrere psychologische Vorteile wie erhöhte Entspannung und eine bessere Einstellung.
Verbesserte Atem- und Kariesprophylaxe: Da Minze antimikrobielle Eigenschaften hat, kann das Trinken von Pfefferminztee helfen, Karies vorzubeugen und Ihren Atem zu verbessern, indem Bakterien in Ihrem Mund abgetötet werden.
Polyphenole und Antioxidantien: Wie viele Kräutertees ist Pfefferminztee randvoll mit Polyphenolen und Antioxidantien. Diese chemischen Verbindungen werden mit der Vorbeugung verschiedener chronischer Krankheiten wie Diabetes, Herzinfarkt, Krebs und Schlaganfall in Verbindung gebracht. Es wurde auch gezeigt, dass diese Chemikalien Ihr Immunsystem stärken.
Natürliches abschwellendes Mittel: Das Menthol in der Pfefferminze kann helfen, deine Nebenhöhlen zu reinigen, wenn sie von Allergien oder einer Erkältung verstopft sind. Um Ihre Nebenhöhlen mit Pfefferminztee zu reinigen, atmen Sie den Dampf ein, der aus der Tasse kommt.

Pfefferminztee ist einer der gesünderen Kräutertees, die Sie trinken können, aber das Trinken bringt nur Ergebnisse, wenn Sie es über einen längeren Zeitraum tun. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, nehmen Sie über mehrere Wochen oder Monate täglich eine oder zwei Tassen Pfefferminztee in Ihre Ernährung auf.

Welche gesunden Öle sind in Pfefferminztee?

Die Wirkstoffe im Pfefferminztee, die ihn zu einem gesunden Getränk machen, sind die darin enthaltenen ätherischen Öle. Pfefferminztee enthält neben Polyphenolen auch die folgenden gesunden ätherischen Öle:

Menthol: Menthol ist ein Entzündungsmittel, das als Schmerzmittel wirkt und nachweislich auch die Funktion des Immunsystems bei Menschen mit Arthritis verbessert.
Menthon: Menthon ist eine Terpen-Chemikalie, die Atemnot lindern und auch als Appetitzügler wirken kann.
Limonen: Limonen ist eines der am häufigsten in der Natur vorkommenden Terpene. Diese pflanzliche Chemikalie hat antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften.

Die oben genannten Öle im Pfefferminztee verleihen dem Pfefferminztee nicht nur seine gesundheitlichen Vorteile, sondern sind auch dafür verantwortlich, diesem Tee seinen hellen, minzigen Geschmack zu verleihen.

Beeinflusst Pfefferminztee den Schlaf?

Während Sie vielleicht denken, dass der erfrischende Geschmack von Pfefferminztee Sie nachts wach halten könnte, da er verwendet wird, um die Wachsamkeit zu erhöhen, kann Pfefferminztee Ihnen tatsächlich helfen, nachts einzuschlafen. Der Grund dafür ist, dass Pfefferminztee Ihre Stimmung verbessert, während er Sie gleichzeitig entspannt und Sie davon abhält, sich auf Sorgen oder Probleme zu konzentrieren, die Schlaflosigkeit verursachen können.

Pfefferminztee kann auch beim Schlafen helfen, wenn Sie feststellen, dass Ihr Schlaf durch Verdauungsprobleme wie Sodbrennen oder Sodbrennen gestört wird. Pfefferminztee kann Ihre Verdauung verbessern und saurem Reflux vorbeugen, was Ihnen wiederum zu einem besseren Schlaf verhelfen kann.

Ist Pfefferminztee gut für Magenprobleme?

Auch wenn Sie ihn nicht wegen des Geschmacks trinken, ist Pfefferminztee eine ausgezeichnete Wahl zum Trinken, wenn Sie mit Verdauungsproblemen zu kämpfen haben. Dieser Tee kann helfen, eine Vielzahl von Magenproblemen zu lindern, wie zum Beispiel die folgenden:

Blähungen/BlähungenDurchfallÜbelkeit und ErbrechenMenstruationskrämpfe

Die beste Zeit, Pfefferminztee bei Verdauungsproblemen zu trinken, ist etwa zwanzig bis dreißig Minuten nach einer reichhaltigen Mahlzeit. Dadurch kann es helfen, Ihre Verdauung zu verbessern und die Symptome zu verhindern, die mit übermäßigem Essen oder dem Verzehr von reichhaltigen Lebensmitteln wie Sodbrennen, Blähungen und Blähungen verbunden sind.

Ist Pfefferminztee ein Abführmittel?

Pfefferminztee wirkt als mildes Abführmittel, was ihn zu einer guten Option macht, wenn Sie unter Verstopfung leiden. Die Wirkung von Pfefferminztee als Abführmittel sollte jedoch nicht stark genug sein, um alleine einen weichen Stuhlgang zu verursachen.

Pfefferminztee ist gut als Abführmittel, weil er nicht zu scharf ist und auch entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften hat, um bei damit verbundenen Magenkrämpfen zu helfen.

Nebenwirkungen von Pfefferminztee

Pfefferminztee ist für die meisten Menschen ein gesundes Nahrungsergänzungsmittel, für manche kann es jedoch zu Nebenwirkungen kommen. Glücklicherweise können viele dieser Nebenwirkungen vorübergehend sein, wenn sich Ihr Körper anpasst. Hier sind einige Nebenwirkungen, auf die Sie stoßen können, wenn Sie anfangen, Pfefferminztee zu trinken:

Sodbrennen: Obwohl Pfefferminztee häufig zur Behandlung von Verdauungsproblemen verwendet wird, kann er bei manchen Menschen tatsächlich Sodbrennen und Sodbrennen verstärken, indem er den Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen entspannt.
Brechreiz: Bei manchen Menschen kann der hohe Mentholgehalt im Pfefferminztee eher Übelkeit verursachen als sie zu lindern. Diese Nebenwirkung ist normalerweise vorübergehend, bis sich der Körper an die Aufnahme der Terpene im Pfefferminzöl gewöhnt hat.

Allergische Reaktion: In seltenen Fällen kann das Trinken von Pfefferminztee zu einer allergischen Reaktion führen. Dies zeigt sich normalerweise in Mundgeschwüren, Schwindel, Nesselsucht und Erbrechen. Wenn beim Verzehr von Pfefferminztee negative Symptome auftreten, hören Sie sofort auf, ihn zu trinken, und konsultieren Sie Ihren Arzt.

Pfefferminztee ist einer der sichersten Tees, die Sie trinken können. Dieser Tee gilt sogar als unbedenklich für schwangere oder stillende Frauen. Achten Sie jedoch auf Nebenwirkungen und hören Sie auf, Pfefferminztee zu trinken, wenn Sie sie entwickeln.

Pfefferminztee ist fast ein Allheilmittel

Es ist schwer, einen Tee zu finden, der Sie genauso gut aufweckt wie nachts einschläfert. Dies sind jedoch nur einige der gesundheitlichen Vorteile, die Sie nutzen können, wenn Sie anfangen, Pfefferminztee zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen. Egal, ob Sie versuchen, Ihren Magen zu beruhigen oder einfach nur Ihre Nerven zu beruhigen, dieser kalorienarme Tee ist die perfekte Ergänzung zu fast jeder Mahlzeit.

Möchten Sie diesen Beitrag „Ist Pfefferminztee gut für Sie?“ für später speichern? Speichern Sie es auf Ihrem Lieblings-Pinterest-Board und geben Sie es weiter!

Leave a Reply