Ist Edelstahl-Kochgeschirr antihaftbeschichtet?

Mit dem antihaftbeschichteten Kochgeschirr, das kürzlich die Party übernommen hat, bevorzugen einige von uns immer noch Edelstahl, um zu vermeiden, dass die Chemikalien aus der Beschichtung in die Lebensmittel gelangen. Die Sorge, dass Lebensmittel an Edelstahl haften bleiben, hält jedoch an. Besteht also die Möglichkeit, dass Edelstahl antihaftbeschichtet sein könnte?

Technisch gesehen hat Kochgeschirr aus Edelstahl keine Beschichtung, die es antihaftbeschichtet. Es kann jedoch nicht haftend sein, wenn die richtige Methode befolgt wird, z. B. das Kochgeschirr vorheizen, Wassertropfen zum Testen der Hitze verwenden und Öl/Butter vor dem Essen hinzufügen, um ein Anhaften zu verhindern.

Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf das Konzept von Edelstahl im Vergleich zu Antihaftbeschichtung werfen, warum sie anders sind, und erläutern, wie Sie dennoch Edelstahl verwenden können, ohne Probleme mit anhaftenden Eiern und verbranntem Fleisch zu haben.

Warum ist Edelstahl nicht antihaftbeschichtet?

Edelstahl stammt aus der Familie der Eisenbasislegierungen. Sie sind für ihre Korrosions- und Hitzebeständigkeit bekannt. Rostfreier Stahl ist im Vergleich zu anderen Stahlarten in der Korrosionsbeständigkeit überlegen, da er einen Chromgehalt von mindestens 10,5 % aufweist.

Antihaftbeschichtetes Kochgeschirr besteht aus einem Material namens Polytetrafluorethylen (PTFE), besser bekannt als Teflon. Dieses Teflon-Material wird verwendet, um die Oberfläche von Kochgeschirr zu beschichten, wodurch es dann antihaftbeschichtet wird. Es ist leicht zu reinigen, bequem zu verwenden und benötigt weniger Öle und Fett – was eine gesündere Ernährung ermöglicht.

Edelstahl enthält kein Teflonmaterial. Es ist unabhängig selbst Stahl, und seine Einzigartigkeit ist das Chrom, das es anfällig für Rost und Korrosion macht, die sich typischerweise bilden, wenn Stahl Feuchtigkeit ausgesetzt wird. Es ist daher das begehrte Material für Kochutensilien.

Ohne Teflon-Antihaftbeschichtung kann ein Topf oder eine Pfanne nicht als antihaftbeschichtet bezeichnet werden, und deshalb kann Edelstahl in der wissenschaftlichen und technischen Definition nicht als Antihaft bezeichnet werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Lebensmittel immer daran haften bleiben, denn das kann verhindert werden.

Können Sie Antihaftbeschichtungen aus Edelstahl herstellen?

Gleich zu Beginn ist es wichtig zu erwähnen, dass Sie Ihre Edelstahlpfanne genau in eine rutschfeste Antihaftpfanne verwandeln können und nie wieder Butter verwenden müssen. Aber Sie können bestimmte Dinge tun, um zu verhindern, dass Ihre Speisen an Ihrem Kochgeschirr haften bleiben, und müssen sich nie wieder Sorgen machen, dass Teflon-Chemikalien aus antihaftbeschichteten Pfannen wieder in Ihre Speisen gelangen.

So verwandeln Sie Ihre Edelstahlpfanne in eine Antihaftbeschichtung

Die primäre und beste Methode, mit der Sie Ihre Edelstahlpfanne dazu bringen können, wie eine Antihaftpfanne zu funktionieren, besteht darin, sie mit Öl zu räuchern. Mit anderen Worten, Sie können Ihre Edelstahlpfanne wie ein Gusseisen würzen, um sie „zu beschichten“ – sicher.

Das ist wie man es macht:

Erhitzen Sie Ihre Edelstahlpfanne einige Minuten lang bei mittlerer bis hoher Hitze. Fügen Sie eine Schicht Pflanzenöl mit hohem Rauchpunkt wie Sonnenblumen- oder Rapsöl hinzu und stellen Sie sicher, dass die gesamte Oberfläche Ihrer Pfanne beschichtet ist. Das Öl in der Pfanne erhitzen, bis sich Rauchfäden bilden. Es sollte ungefähr 5-6 Minuten dauern. Sobald das Öl zu rauchen beginnt, die Pfanne vom Herd nehmen und das Öl vollständig abkühlen lassen. Nachdem die Pfanne abgekühlt ist, gießen Sie das überschüssige Öl aus und wischen Sie Ihre Pfanne mit einem Papiertuch aus. Auf der Oberfläche der Pfanne sollte ein glänzender Glanz zurückbleiben. Diese Oberfläche ist jetzt Ihre Antihaftbeschichtung.

Eine Erinnerung daran, dass dies nicht der letzte Schritt ist und Sie für immer eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung haben werden, da Edelstahl schließlich nicht antihaftbeschichtet ist. Möglicherweise müssen Sie dies vor jeder Verwendung tun.

Weitere Tipps zur Umwandlung von Edelstahl in Antihaftbeschichtung

Hier sind einige weitere Schritte, die Sie unternehmen können, damit Ihr Kochgeschirr aus Edelstahl wie seine Antihaftbeschichtung funktioniert:

Erhitze deine Pfanne, bevor du etwas hineingibst. Geben Sie ein paar Tropfen Wasser in Ihre Pfanne, um die Hitze zu überprüfen. Wenn die Wasserkugeln herumrollen, anstatt zu verdampfen, ist Ihre Pfanne fertig. Geben Sie etwas Öl, Butter oder Fett Ihrer Wahl in die erhitzte Pfanne, bevor Sie Lebensmittel hinzufügen. Das Öl sollte sich verdünnen. Schütteln Sie die Pfanne herum, um die Oberfläche mit dem Fett zu bedecken. Geben Sie Ihr Essen in die Pfanne und schalten Sie dann die Hitze auf eine mittlere Stufe herunter. Dies ist besonders wichtig, wenn es sich um Fleisch handelt. Sie können die Hitze für Eier und Gemüse auf mittlere Stufe reduzieren, bevor Sie sie in die Pfanne geben. Es ist am besten, wenn Ihre Speisen Raumtemperatur haben, bevor Sie sie in Kochgeschirr aus Edelstahl zubereiten. Bei kalten Speisen kommt es eher zu einem Anhaften.

Dies sind einige wichtige Tipps, die Sie beim Kochen mit Edelstahl verwenden sollten, um zu verhindern, dass Ihre Speisen anhaften und anbrennen.

Warum ist Edelstahl besser als Antihaftbeschichtung?

Hier sind einige Gründe, warum Edelstahl eine bessere Option ist als Kochgeschirr mit Antihaftbeschichtung:

Edelstahlpfannen enthalten kein Teflon, die Antihaftbeschichtung, die giftig sein kann, wenn die Chemikalien in Ihr Essen gelangen. Eine kleine Menge der Beschichtungsflocken ist nicht gefährlich, aber es ist niemals eine gute Option, Chemikalien einzunehmen. Wenn antihaftbeschichtete Pfannen häufig verwendet werden, können sie durch Verschleiß schneller abgenutzt werden, da die Beschichtung dazu neigt, abgekratzt zu werden, wodurch Ihre Speisen haften bleiben. Edelstahl hat dieses Problem nicht und hält daher länger. Edelstahl ist nahezu unverwüstlich. Viele Köche greifen deshalb lieber zu Kochgeschirr aus Edelstahl. Sie sind zwar etwas teurer, aber bei richtiger Anwendung halten sie ein Leben lang. Die meisten antihaftbeschichteten Kochgeschirre müssen alle 2-5 Jahre ausgetauscht werden. Edelstahl verfärbt sich im Laufe der Zeit nicht, während antihaftbeschichtete Pfannen bei wiederholtem Gebrauch abfärben. Dies hängt davon ab, was Sie kochen und von der Qualität Ihrer Pfannen, aber es ist unwahrscheinlich, dass Ihr Edelstahl so schnell Probleme hat wie die Antihaftbeschichtung.

Nachteile von Edelstahl im Vergleich zu Nonstick

So großartig Antihaft-Kochgeschirr auch ist, es gibt auch Nachteile – selbst wenn Sie die Antihaft-Tricks anwenden. Sehen wir uns einige dieser Nachteile unten an:

Bei Töpfen und Pfannen aus Edelstahl müssen Sie Ihrem Kochprozess mehr Aufmerksamkeit schenken. Wenn Sie es zu lange stehen lassen, ohne es zu merken, wird Ihr Essen höchstwahrscheinlich kleben bleiben und anbrennen. Das Kochen dauert länger. Wenn Sie die Pfanne sorgfältig vorbereiten, mit bestimmten Heiztemperaturen arbeiten und auf niedrigeren Einstellungen kochen müssen, nimmt der gesamte Kochvorgang mehr Zeit in Anspruch. Wenn Sie nicht gerne kochen oder es eilig haben, könnten Sie frustriert werden. Du musst mehr Fett verwenden. Beim Kochen in Edelstahl muss Öl oder Butter verwendet werden, da die Speisen ohne Antihaftbeschichtung und die Hitze ohne Fett sofort haften bleiben. Das bedeutet, dass es eine Herausforderung ist, wenn Sie auf einer gesunden Spur sind und Öle vermeiden möchten. Kochgeschirr aus Edelstahl wird aus hochwertigeren und teureren Materialien hergestellt, was es schwerer und teurer macht als Pfannen mit Antihaftbeschichtung, die leicht und im Vergleich oft preiswert sind.

Vor- und Nachteile von Kochgeschirr aus Edelstahl

Für und WiderKochgeschirr-SortimentInnen- und Außenseiten aus Edelstahl decken normalerweise einen Wärmeleiter wie Aluminium oder Kupfer ab. Differenzbereiche haben verschiedene Materialschichten. Erhältlich in Töpfen, Pfannen, Bratpfannen, Woks, Suppentöpfen und Bratpfannen in verschiedenen Formen und Größen.EntwurfEdelstahl im Vergleich zu anderem Kochgeschirr, wenn es unabhängig vom Alter gut aussieht (sehr maskulin, elegant und stilvoll)Nicht reaktiv und gesundDie Oberfläche von Edelstahl reagiert nicht wie andere Kochgeschirre auf säurehaltige oder gar duftende Speisen. Es ist auch eine der gesündesten Kochflächen, da es nicht in Zutaten auslaugtHitzequelleSolange sich im Boden des Kochgeschirrs Aluminium oder Kupfer befindet, funktioniert es auf allen Kochflächen. Ofen- und grillfest bis 500 Grad FahrenheitWärme & ReaktionsfähigkeitEdelstahl verträgt hohe Hitze und erwärmt sich dank seines Aluminiumkerns schnell. Ebenso schnell kühlt es ab, wenn die Hitze reduziert wird.VielseitigkeitAllzweck-Kochgeschirr. Das bedeutet, dass Sie je nach Form oder Größe Ihres Topfes jede Mahlzeit zubereiten können. Von Fleisch bis Saucen. Von Pfannengerichten bis zu Eintöpfen, Aufläufen und Suppen.HaltbarkeitObwohl Edelstahl Metall ist, rostet oder korrodiert er nicht. Es ist kratz-, splitter- und fleckenbeständig. GeschirrspülerJa, Handwäsche erzielt ein besseres ErgebnisWartungEs ist keine wirkliche Wartung erforderlich, reinigen Sie es einfach nach jedem Gebrauch gründlich gemäß den Anweisungen des HerstellersLebenHochwertige Produkte halten ein Leben langWer liebt Kochgeschirr aus Edelstahl?Köche lieben Kochgeschirr aus Edelstahl wegen seiner ReaktionsfähigkeitTeuerDer größte Nachteil sind die Kosten für nicht reaktiven Edelstahl von guter QualitätSchwerNicht so schwer wie Gusseisen, aber 5-lagiger Edelstahl ist schwer. Hebeprobleme wählen Töpfe und Pfannen mit HilfsgriffenLeistungNicht jeder Edelstahl ist gleich. Es kommt zu Inkonsistenzen zwischen Marken und minderwertigen MaterialienKeine echte Antihaft-OberflächeEssensstäbchen, wenn sie nicht richtig verwendet werden, liegen normalerweise an ihrem Aluminium- oder Kupferkern, die hervorragende Wärmeleiter sind. Sie müssen auf Ihre Hitze und die Menge an Öl achten, die Sie verwenden, insbesondere bei empfindlichen Gerichten wie Fisch und Eiern.Fähigkeiten zur Zubereitung von SpeisenEdelstahl ist nicht einfach zu kochen. Es kommt auf die Wärmeleitung und das Können der Person an, die sie bedient. Selbst der erfahrenste Koch hat seine „Edelstahl“-KatastrophengeschichteReinigungEdelstahl sammelt edel braune klebrige Flecken in den Ecken des Topfes oder der Pfanne auf der Unterseite und um Griffe und Nieten. Vor- und Nachteile von Kochgeschirr aus Edelstahl

Abschließende Gedanken über Edelstahl-Kochgeschirr mit Antihaftbeschichtung

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, gesünder zu kochen, ist Edelstahl die perfekte Alternative. Es hat viele Vorteile gegenüber antihaftbeschichteten Pfannen, einschließlich der Tatsache, dass keine Gefahr besteht, dass giftige Chemikalien in Ihre Lebensmittel gelangen, und weil Edelstahl länger hält als andere Arten von Töpfen oder Pfannen.

Während das Kochen mit Edelstahl mehr Zeit in Anspruch nehmen kann und Sie mehr Fett verwenden müssen, können diese Nachteile durch alle Vorteile, die es bietet, leicht aufgewogen werden. Wenn Sie also nach einer anderen Art zu kochen suchen, warum versuchen Sie es nicht mit Edelstahl?

Eintopf-Kochsteine

Danke für die Videomusik – Ben Sound

Leave a Reply