Der ultimative Leitfaden zur Aufbewahrung von Gartengeräten und zur Reinigung von Gartengeräten – –

Die Aufbewahrung von Gartengeräten ist wichtig, um Ihren Garten sauber zu halten und Gartengeräte zu reinigen. Als ich kürzlich meinen Gartenschuppen aufräumte, begann ich über eine bessere Möglichkeit nachzudenken, wie ich meine Werkzeuge reinigen und aufbewahren könnte. Deshalb habe ich einen umfassenden Leitfaden zusammengestellt, um den gesamten Prozess sicherer und bequemer zu gestalten.

Wie sollte man Gartengeräte reinigen und aufbewahren? Alle Gartengeräte sollten sofort nach Gebrauch gründlich gewaschen und getrocknet sowie bei Bedarf desinfiziert und desinfiziert werden. Sie sollten immer an einem sauberen und trockenen Ort gelagert werden, um unnötige Schäden zu vermeiden.

Vielen Menschen ist nicht bewusst, wie wichtig es ist, Gartengeräte sauber und an einem geeigneten Ort aufzubewahren. Diese Prozesse sind jedoch entscheidend für die Qualität der Werkzeuge und bestimmen direkt, wie lange sie halten, bevor sie ersetzt werden müssen.

Die verschiedenen Arten von Gartengeräten und ihre Zwecke

Bei der Erledigung der Aufgaben des Baus und der Pflege jeglicher Art von Garten wird es eine lange Liste von Werkzeugen geben, die verschiedenen Zwecken dienen. Eines der gängigsten und hilfreichsten Gartengeräte ist eine einfache Gartenschaufel.

Eine Schaufel ist ein Werkzeug, das zum Graben im Boden und zum Bewegen großer Mengen schwerer Materialien wie Steine ​​oder Kies an verschiedenen Stellen im Garten verwendet wird. Eine Gartenschaufel besteht aus vier Teilen: dem Griff, dem Griff, dem Kragen und der Klinge.

Am langen Stiel befestigt, befindet sich der Griff ganz oben an der Schaufel und wird vom Gärtner gehalten. Der Griff ist das verlängerte Stück, das normalerweise die Form eines sehr schmalen Zylinders hat, der das Blatt der Schaufel am gegenüberliegenden Ende des Griffs hält.

Der Kragen ist der Bereich, in dem die Klinge sicher an der Unterseite des Griffs befestigt ist. Die Klinge, die sich ganz unten am Werkzeug befindet, besteht üblicherweise aus Metall oder Kunststoff. Der flache Bereich der Klinge, der dem Kragen am nächsten ist, wird auch als Stufe bezeichnet.

Dieser Teil der Klinge wird als Stufe bezeichnet, weil der Gärtner seinen Fuß darauf stellen und sein Körpergewicht darauf drücken kann, was ihm hilft, die Schaufel tiefer in den Boden zu graben. Dies macht es viel einfacher, in den Boden zu graben, als zu versuchen, die Schaufel nur mit Armkraft zu erzwingen.

Es gibt verschiedene Arten von Gartenschaufeln, die in verschiedenen Formen und Größen erhältlich sind und ihre eigenen Zwecke erfüllen. Die Round-Point-Schaufel hat eine robuste und langlebige Klinge mit einer abgerundeten Spitze am Ende, wodurch sie ohne großen Kraftaufwand leicht in den Boden geschnitten werden kann. Diese Schaufel sollte für Aufgaben verwendet werden, die viel wiederholtes Graben erfordern.

Die einfachste Art von Schaufel, die in einem Garten für fast jede Aufgabe verwendet werden kann, wird als Gartenschaufel bezeichnet. Dieses Werkzeug ist perfekt zum Ausgraben von Erde, Umpflanzen oder Umtopfen von Pflanzen, Heben von Steinen, Dünger und anderen Materialien und vielem mehr.

Eine Vierkantschaufel hingegen ist fast das genaue Gegenteil. Diese Art von Schaufel dient dem Zweck, Materialien von einem Punkt zum anderen zu transportieren, anstatt tatsächlich in den Boden zu graben.

Diese Art von Schaufel ist ideal zum Bewegen von Steinhaufen oder sogar zum Glätten von Erde oder Beton während des Baus. Schaufeln können auch zum Bewegen von Materialien verwendet werden, genau wie die Vierkantschaufel.

Es gibt eine andere Art von Gartenwerkzeug, das als Grabenziehen oder Bewässerungsschaufel bezeichnet wird und zum Erstellen tiefer Löcher verwendet wird, ohne den umgebenden Boden aufzubrechen oder nahe gelegene Pflanzen zu zerstören. Darüber hinaus ist eine Grabenschaufel im Grunde genau das, wonach es sich anhört, nämlich perfekt zum Ausheben von Gräben in den Boden.

In ähnlicher Weise ist ein Abflussspaten eine Art Schaufel mit einer schmaleren und dünneren Klinge am Ende des Griffs. Entwässerungsspaten haben runde Spitzen am Ende ihrer Klingen und werden am besten zum Graben von Gräben oder anderen Löchern auf engstem Raum verwendet. Sie können auch verwendet werden, um Löcher zu graben, um vorhandene Pflanzen neu zu bepflanzen oder einzutopfen.

Ein weiteres unverzichtbares Werkzeug, das in jedem Garten verwendet wird, ist die sogenannte Gartenhacke. Der Hauptzweck einer Gartenhacke besteht darin, Unkraut vom Boden zu entfernen, ohne sich bücken zu müssen, und es manuell aus dem Boden zu ziehen. Genau wie bei Gartenschaufeln gibt es auch für dieses Werkzeug viele verschiedene Klassifikationen.

Die grundlegendste Art von Gartenhacke wird allgemein als Paddelhacke bezeichnet. Diese Werkzeuge haben die gängigste Form, die einen langen Holzgriff mit einer Metallklinge am gegenüberliegenden Ende umfasst. Die Klinge steht in einem präzisen 90-Grad-Winkel vom Griff ab, was das Lösen hartnäckiger Unkräuter erleichtert.

Eine Steigbügelhacke sieht den Steigbügeln eines Pferdesattels sehr ähnlich, mit einem leeren Raum in der Mitte. Dieses Werkzeug, das auch als Schleifenhacke bekannt ist, eignet sich hervorragend zum Ausgraben von Unkraut mit einer Hin- und Herbewegung.

Einige Gartenhacken sind für mühsamere und präzisere Aufgaben konzipiert und mit viel kleineren und dünneren Klingen konstruiert. Zu diesen Werkzeugen gehören kollineare Hacken und Warrenhacken. Kollineare oder Zwiebelhacken haben eine extrem dünne rechteckige Klinge, während Warren- und Holländerhacken eine dreieckige oder spatenförmige Klinge mit scharfen Ecken haben.

Neben all den verschiedenen Arten von Gartenschaufeln und -hacken, die in einem Garten ihren eigenen, einzigartigen Zwecken dienen, gibt es Werkzeuge wie Motorhacken und Kultivatoren, die ähnliche Aufgaben erfüllen. Gartenbauer und Grubber arbeiten zusammen, um den Boden für einen Garten vorzubereiten und zu pflegen. Beide Tools können manuell oder automatisch sein, werden aber letztendlich die gleichen Ergebnisse liefern, wenn sie verwendet werden.

Eine Gartenfräse ist ein Gartenwerkzeug, das Erdklumpen aufbricht, um sie zu belüften und ihre Nährstoffe unter allen Pflanzen im Garten zu verteilen. Es gibt zwei Haupttypen von Fliesenlegern, die am häufigsten in Gärten verwendet werden: Hacken mit vorderen Zinken und Hacken mit hinteren Zinken.

Frontzinken-Motorhacken sind so konstruiert, dass sich die Messer oder Zinken direkt vor den Rädern der Maschine befinden. Wie der Name schon sagt, bewegt das Werkzeug den Boden vor sich in Vorwärtsrichtung. Bei Verwendung der meisten Arten von Frontzinken-Motorhacken können Sie Druck auf einen Griff ausüben, der das vordere Ende der Maschine anhebt, um unnötige Reibung zwischen den Messern und dem Boden zu vermeiden, wenn Sie sie durch den Boden führen.

Eine Hinterzinkenfräse ist fast das genaue Gegenteil einer Frontzinkenfräse. Diese Maschinentypen werden mit den Rädern vorne und den Schaufeln hinten direkt dahinter gebaut, anstatt umgekehrt. Beim Betrieb einer Motorhacke mit Heckzinken drehen sich die Messer häufig entgegen der Richtung, in die sie gedrückt werden.

Infolgedessen kann diese Art von Gartenhacke normalerweise tiefer in den Boden greifen als die Maschinen mit Frontzinken. Sie haben im Allgemeinen auch mehr Kraft als ihre Gegenstücke und können sich weiter in den Dreck graben.

Gartenkultivatoren hingegen kommen nach der Bodenbearbeitung und geben der Erde oberflächlich den letzten Schliff. Grubber dienen auch dazu, den Boden zu drehen und zu belüften, Düngemittel in den Boden zu rühren und Unkraut in einem bestehenden Garten zu entfernen.

Aufgrund der deutlich kleineren Größe der Grubber können sie den Boden gründlicher durchmischen. Nachdem das Land von allen vorhandenen Pflanzen oder harten Gegenständen befreit und richtig bestellt wurde, kann der Kultivator durch den Boden laufen, um den Garten für das Pflanzen neuer Samen vorzubereiten. Sie können sich auch durch kleine Zwischenräume zwischen bestehenden Pflanzen schlängeln, um hartnäckiges Unkraut mühelos zu entfernen.

So reinigen Sie Gartengeräte

Aus der Tatsache, dass die meisten hochwertigen Gartengeräte teuer in der Anschaffung sein können, lässt sich schließen, dass sie immer in gutem Zustand gehalten werden sollten, damit sie so lange wie möglich halten.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Gartengeräte immer sofort nach jedem Gebrauch reinigen, um dauerhafte Flecken oder andere Schäden an der Hardware zu vermeiden. Das erste, was Sie tun sollten, nachdem Sie die Gartenarbeit mit dem aspezifischen Werkzeug beendet haben, ist, den Schmutz zu entfernen.

Je nachdem, wie viel Ablagerungen auf der Oberfläche des Werkzeugs vorhanden sind, müssen Sie sie möglicherweise mit einem anderen Gegenstand abkratzen, um sie zu entfernen. Wenn sich nach der Verwendung nicht viel überschüssige Erde oder Schmutz auf dem Werkzeug befindet, können Sie es einfach schütteln oder abbürsten, bis alle Hindernisse verschwunden sind.

Der nächste Schritt im Reinigungsprozess ist die Rostentfernung. Gartengeräte mit jeglicher Art von Stahl- oder Metallmaterialien darauf können Rost auf ihren Oberflächen ansammeln. In Gegenwart dieses orangefarbenen Materials können Sie direkt mit Stahlwolle darüber schrubben. Dieser Vorgang sollte den größten Teil des Rosts in den Problembereichen entfernen, bevor Sie mit den nächsten Schritten fortfahren.

Da Gartengeräte verwendet werden, um viele verschiedene Arten von Pflanzen den ganzen Tag über zu pflegen, ist es wahrscheinlich, dass sie eine Art von Pflanzenmaterial auf ihren Oberflächen ansammeln. Wenn bei einem Ihrer Werkzeuge eine klebrige Substanz an den Klingen oder Griffen haftet, können Sie diese schnell mit einem sauberen Tuch mit etwas Feuerzeugbenzin entfernen.

Nachdem alle Schmutz, Rost und Harz von Ihren Gartengeräten entfernt wurden, müssen Sie sie noch gründlicher reinigen, indem Sie sie einweichen. Dies kann allein mit einem Eimer heißem Wasser erfolgen, aber es kann auch Spülmittel hinzugefügt werden, um noch gründlicher zu reinigen.

Das heiße Wasser dringt in die Werkzeuge ein und hilft dabei, überschüssige Ablagerungen oder hartnäckige Flecken zu entfernen. Ob Sie bei diesem Schritt Seife verwenden oder nicht, hängt vom Zustand Ihrer Werkzeuge ab. Es liegt an Ihnen, zu entscheiden, ob sie eine sehr gründliche Reinigung benötigen oder ob sie fast makellos sind und nur eine schnelle Ausbesserung benötigen.

Sobald Ihre Werkzeuge in Ihrem Eimer mit heißem Wasser oder Seifenwasser richtig eingeweicht wurden, müssen sie mit sauberem Wasser gespült werden. Die Werkzeuge müssen vor dem Einräumen gründlich getrocknet werden, um eine noch stärkere Rostbildung an den Problemstellen zu vermeiden.

Zum Trocknen der Werkzeuge verwenden Sie am besten ein altes Handtuch oder etwas, das speziell für Garten- oder Outdoor-Aufgaben verwendet wird. Auf diese Weise müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass es mit den anderen Handtüchern verwechselt wird, die im Haus verwendet werden.

Da dieser gesamte Reinigungsprozess sehr mühsam und zeitaufwändig werden kann, denken Sie vielleicht über eine schnellere und einfachere Alternative nach, um Ihre Werkzeuge sauber zu halten und richtig zu pflegen. Glücklicherweise müssen all diese Schritte nicht jedes Mal befolgt werden, wenn Sie Ihre Gartengeräte im Freien verwenden.

Stattdessen können Sie einen großen Eimer mit Sand und einer Tasse Pflanzenöl aufbewahren. Dies ist besonders nützlich für die größeren Werkzeuge, die viel schwieriger zu reinigen sind und mehr Zeit für die Pflege benötigen.

Die Kombination aus Sand und Öl kann zusätzlichen Schmutz entfernen, der auf den Werkzeugen haftet, und die Oberfläche schützen. Alternativ können Sie für diesen Trick Motoröl aus Ihrem Auto anstelle von Pflanzenöl verwenden, wenn Ihnen das besser zur Verfügung steht.

Während das Waschen und Einweichen Ihrer Werkzeuge bei der Tiefenreinigung hilfreich sein kann, müssen einige Ihrer Werkzeuge möglicherweise gelegentlich desinfiziert werden. Wenn Sie Pflanzen in Ihrem Garten haben, in denen Pilze oder Bakterien jeglicher Art vorhanden sind, müssen Sie diese höchstwahrscheinlich desinfizieren, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.

Das ideale Produkt zur Desinfektion Ihrer Werkzeuge ist ein Basispaket mit Desinfektionstüchern. Unabhängig davon, für welche Marke Sie sich entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass diese Tücher absolut frei von Bleichmitteln sind.

Für den Fall, dass Sie Ihre Werkzeuge, die mit schädlichen Bakterien einer Ihrer Pflanzen in Kontakt gekommen sind, nicht richtig gereinigt und desinfiziert haben, könnten sich die Keime zwischen den Werkzeugen ausbreiten und schließlich Ihre anderen Pflanzen negativ beeinflussen.

Um den gesamten Prozess der Reinigung und Desinfektion Ihrer Gartengeräte abzurunden, sollten Sie einen weiteren Eimer zum zusätzlichen Einweichen bereithalten. Dieses Mal solltest du verdünntes Bleichmittel anstelle von Seifenlauge verwenden. Um diese Mischung herzustellen, fügen Sie zwei Tassen Bleichmittel pro Gallone Wasser hinzu, abhängig von der Größe Ihres Eimers und der Anzahl der Werkzeuge, die Sie benötigen …