Bei welcher Temperatur kann man einen Töpferofen öffnen? –

Mit Ihrem eigenen Töpferofen haben Sie die Freiheit, zu Hause in Ihrem eigenen Tempo zu arbeiten, wann immer Sie möchten. Für jeden, der das Töpfern als Hobby liebt, ist es großartig. Und für Töpfer, die ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf ihrer Arbeit verdienen, ist es eine Notwendigkeit. Aber der Besitz eines Brennofens hat seine eigenen Regeln.

Ein Töpferofen kann geöffnet werden, sobald er auf etwa 51 °C abgekühlt ist. Experten empfehlen, es bis dahin geschlossen zu halten, um Verletzungen zu vermeiden und sicherzustellen, dass das Teil nicht durch einen Temperaturschock reißt. Sie können alle Gucklöcher öffnen, um die Hitze herauszulassen, aber normalerweise wird nur das oberste empfohlen.

In diesem Artikel werden wir untersuchen, warum Sie warten sollten, bis die Temperatur auf etwa 125 °F (51,6 °C) gefallen ist. Wir werden uns auch andere Ofen-bezogene Informationen ansehen, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

Die hohen Temperaturen können Ihre Keramik verbrennen und zerbrechen

Jeder, der schon lange mit Pottery arbeitet, wird Geschichten haben, wo etwas schief gelaufen ist und seine Keramik es nicht durch den Brennofen geschafft hat. Für Anfänger kann das Erlernen schwierig sein, und Sie werden zweifellos ein paar Stücke verlieren, während Sie Ihren Brennofen kennenlernen.

Beim Betrieb Ihres Brennofens haben Sie zwei Hauptanliegen: die Sicherheit Ihrer Keramik und die Sicherheit Ihrer Person. Das Letzte, was Sie wollen, ist, ein Feuer zu entfachen oder sich zu verbrennen. Außerdem entsteht Dampf, der sich unter Druck aufbauen kann, wodurch Töpferwaren reißen und sogar explodieren können.

Beim Umgang mit Hitzearbeiten und abhängig von der Art des Ofens haben Sie Heizelemente wie elektrische Spulen, Propangas und bei hoher Temperatur brennendes Holz (das bei starker Hitze zu Gas werden kann) sind alles Gefahren, die Sie kennen sollten. Wenn Sie in der Nähe des Ofens sein müssen, während er eingeschaltet ist oder abkühlt, Trag Handschuhe um sich nicht zu verletzen.

Kühle Luft hereinzulassen kann Ihre Keramik knacken

Sie können die Keramik beschädigen, was die häufigste Frustration ist, auf die Töpfer stoßen. Das plötzliche Entweichen von Wärme und das Einbringen kühler Luft in Ihren Ofen kann dazu führen, dass die Keramik reißt oder winzige Brüche auf Ihrer glasierten Keramik erscheinen, ein Prozess, der als „Rißbildung“ bezeichnet wird. Da sich der Ton und die Glasur während des Brennens ausdehnen und zusammenziehen, kann sich die Glasur, wenn sie zu schnell abkühlt, zu schnell um den Ton herum zusammenziehen und diese Risse verursachen.

Sie können versuchen, diese Risse mit Glasur zu überdecken und erneut im Ofen zu brennen. Wenn es nicht funktioniert, bleiben die Lücken und werden zu einem Wirtsplatz für Bakterien. Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass Schimmelpilze oder durch Lebensmittel übertragene Krankheiten in Ihrem selbstgemachten Geschirr lauern.

Kann ich meinen Töpferofen schneller abkühlen?

Wir alle werden ungeduldig und das Warten auf das Abkühlen eines Brennofens kann sich wie Zeitverschwendung anfühlen. Aber wie Sie im obigen Abschnitt sehen, ist es auch notwendig.

Gibt es also einen Weg, Kompromisse einzugehen und Ihren Ofen schneller abkühlen zu lassen? Vielleicht ein paar Zaubertricks, um Wärme freizusetzen?

Du kannst deinen Ofen schneller abkühlen, indem du den Deckel abstützst und ein oder alle Gucklöcher entfernst, sobald die Temperatur etwa 260 °C erreicht hat, solange du keine Entlüftung unter dem Ofen hast. Auch wenn erfahrenere Töpfer alle Gucklöcher entfernen können, wird es nicht empfohlen.

Das Lüften der Gucklöcher oder das Abstützen des Deckels birgt immer noch ein Sicherheitsrisiko und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Keramik reißt. Außerdem kann es weitere Probleme verursachen, indem es Wärme zu schnell aus dem Ofen freisetzt.

Erwarten Sie, dass Ihr Ofen in der gleichen Zeit abkühlt, wenn nicht länger als es dauerte, Ihre Töpferwaren zu brennen.

Ja, das bedeutet, dass Sie mindestens die gleiche Zeit zu Ihrer Wartezeit hinzufügen müssen, bevor Sie den Brennofen entladen können. Denken Sie nur daran, dass gute Dinge zu denen kommen, die warten. Die schöne Keramikarbeit wird die zusätzliche Mühe des Wartens wert sein und auch einen Hitzestoß ins Gesicht vermeiden.

Ist es wichtig, einen belüfteten Ofen mit Auf- oder Abwind zu haben?

Die Unterschiede zwischen einem Aufwind- und einem Abwindlüfter sind minimal und beziehen sich darauf, wie der eine Wärme über den anderen überträgt. Die Hauptfunktion von Ofenabzügen ist die gleichmäßige Wärmeverteilung im gesamten Ofen.

Bei einer Aufwindentlüftung beginnt Ihre Wärme von unten und wird dann durch die Entlüftung an der Oberseite des Geräts evakuiert. Abluftöffnungen sind an der Unterseite des Geräts angebracht, und die Luft wird durch die Öffnung an der Unterseite abgeführt.

Es spielt keine Rolle, welche Entlüftung Sie zum Kühlen Ihres Ofens haben, da beide nur geringfügig ändern sollten, wie schnell die Keramik abkühlt. Sie wollen nicht, dass Ihre Keramik zu schnell abkühlt. Dann sollten Sie eine kontrollierte Kühlung programmieren. Einige Töpfer schalten ihre Lüftungen aus, nachdem der Ofen seine Höchsttemperatur erreicht hat.

Faktoren, die beeinflussen, wie schnell Ihr Ofen abkühlt

Einige Faktoren können Ihre kühle Zeit verkürzen. Aber denken Sie daran, dass die allgemeine Faustregel, dass die Kühlzeit gleich der Betriebsdauer ist, immer noch wahr ist.

Da einige Öfen jedoch effizienter heizen und feuern, geben sie die Wärme möglicherweise etwas schneller ab, ohne Ihre Keramik zu beschädigen.

Einige Faktoren, die bestimmen, wie schnell Ihr Ofen abkühlt, sind:

Der Stil des Ofens. Wie oben erwähnt, könnte ein Fallstromofen möglicherweise etwas schneller abkühlen, da er den Brennstoff effizienter nutzt und eine zirkulierende Brennmethode verwendet, die dem Töpfer mehr Kontrolle gibt. Es hat auch ein besseres Belüftungssystem.

Der Grad der Isolierung. Ein stark isolierter Ofen kühlt langsamer ab, da er speziell dafür ausgelegt ist, die Wärme so lange wie möglich zu halten. Dies ist großartig für langsames Feuern, kann aber manchmal viel länger zum Abkühlen dauern. Eine dünnere, weniger isolierte Ofenwand bewirkt das Gegenteil und gibt Wärme ab dem Moment ab, in dem Sie die Flamme herunterdrehen. In diesem Fall können Sie eine kontrollierte Abkühlung programmieren.

Die Größe Ihres Ofens. Je größer der Ofen, desto länger dauert es, sowohl zu erhitzen als auch abzukühlen. Da Sie diese Geräte jedoch in Ihrem Haus betreiben und wahrscheinlich keine Massenprodukte herstellen, ist ein kleinerer Brennofen möglicherweise das Richtige für Sie.

Der Bonus, die Kühlzeit zu verkürzen, kann ausreichen, um ein kompakteres Modell in Betracht zu ziehen. Dies kann jedoch auch die von Ihnen hergestellten Artikel einschränken, wenn Sie in Zukunft größere Stücke herstellen möchten.

Ofenspitzen für Töpfer

Nachdem wir uns nun eingehender mit der Kühlung Ihres Ofens befasst haben, wollen wir mehr über Öfen im Allgemeinen erfahren.

Zunächst einmal brauchen Anfänger nicht immer gleich einen eigenen Töpferofen. Nicht jeder, der gerne töpfert, muss gleich einen Brennofen kaufen und einbauen. Tatsächlich ist es für viele Bastler ratsam zu warten, bis Sie herausgefunden haben, welcher Brennofen der richtige für Sie ist. Wenn Sie erwägen, einen Ofen in Ihrem Haus zu installieren, gibt es einige Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie Ihren Ofen auswählen. Diese Informationen sind perfekt, wenn Sie noch nie einen eigenen hatten.

Gemeinsam genutzte Brennöfen kosten weniger im Betrieb

Versuchen Sie, einen anderen Töpfer oder Brennplatz in der Nähe zu finden, der es Ihnen ermöglicht, gegen eine geringe Gebühr seinen Brennofen zu benutzen. Es wird Ihnen auch ermöglichen, sich mit anderen, erfahreneren Brennmethoden vertraut zu machen. Auf diese Weise erhalten Sie wichtige Tipps und können einige hilfreiche Abkürzungen lernen.

Die Betriebskosten für den Betrieb eines Ofens variieren je nach Standort, Art des Brennstoffs, Größe des Ofens usw. Dies kann sich schnell summieren, wenn Sie Ihren Ofen regelmäßig verwenden.

Außerdem tun sich immer mehr Töpfer mit anderen in ihrer Gegend zusammen, um in einen gemeinsamen Brennofen und ein Atelier zu investieren, wo diese Kosten von mehreren Künstlern geteilt werden können.

Darüber hinaus könnte die Wahl eines kostengünstigeren Brennstofftyps für Ihre Region (Beispiel: Propangas statt Holz, wenn Holz an Ihrem Wohnort teuer ist) Ihre Töpferei budgetfreundlicher halten.

Wenn Sie wissen, dass der Kauf eines Töpferofens das Richtige für Sie ist

Hier sind einige Fragen, die Sie möglicherweise haben:

Sie werden mit Feuer und brennbarem Material arbeiten, daher sollten Sie sicherstellen, dass Sie einen geeigneten Bereich haben, um Ihren Brennofen aufzustellen.

Ein weiteres Problem sind die Kosten, sowohl im Voraus als auch im Betrieb. Es wird Sie nicht überraschen, dass ein Brennofen eine Investition ist und nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte.

Beachten Sie bei der Suche nach einem Brennofen, dass die Kosten je nach Größe, Stil, Ausstattung, Marke und Typ zwischen 800 und 15.000 US-Dollar liegen. Die mittleren Kosten für einen kleineren Brennofen liegen bei etwa 800 bis 2000 US-Dollar. Mittlere bis größere Einheiten beginnen bei etwa 2.500 bis 15.000 US-Dollar.

Beauftragen Sie einen Fachmann mit der Installation Ihres Brennofens

Es ist viel besser, einen lizenzierten Elektriker mit der Installation Ihres Ofens zu beauftragen. Ich habe festgestellt, dass Home Advisor (Affiliate-Link) eine ausgezeichnete Wahl ist, als Heimwerker zu werden. Weil ein Elektriker die sichere und korrekte Installation aller Kabel, Unterbrecherkästen oder Steckdosen gewährleistet. Aufgrund der Menge an Strom, die ein Ofen benötigt, benötigen Sie eine einzigartige Steckdose.

Elektriker sind sich auch der örtlichen Sicherheits- und Brandschutzvorschriften bewusst, die sie befolgen müssen, um Probleme mit der Zoneneinteilung auf der ganzen Linie zu vermeiden. Gehen Sie kein Risiko ein. Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es wert, es richtig zu tun. Wenn Sie elektrische Probleme haben, werden Sie es sicherlich bereuen, sich nicht die Zeit genommen zu haben, einen Auftragnehmer zu finden.

Informationen zum Betrieb Ihres Brennofens finden Sie in diesen 21 am häufigsten gestellten Fragen zum Brennofen.

Abschließende Gedanken

Der Besitz eines Ofens ist aus vielen Gründen fantastisch, aber Sie möchten sicherstellen, dass Sie alle notwendigen Vorkehrungen treffen, um sich selbst und die Arbeit, die Sie erstellen, zu schützen. Es ist besser, Ihren Ofen vor dem Öffnen abzukühlen, als Abkürzungen zu versuchen, die das Risiko nicht wert sind. Mit etwas Umsicht und Know-how brennen Sie im Handumdrehen keramische Meisterwerke.

Leave a Reply